Ice Tigers: Neuzugang Posmyk? - Kartenvorverkauf für Pokal-Halbfinale

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie mehrere tschechische Medien übereinstimmend berichten, haben die Nürnberg Ice Tigers ihre letzte Ausländerlizenz an den 25-jährigen Verteidiger Marek Posmyk vergeben. Der Defensivhüne (194 cm, 104 kg) spielte zuletzt in der Extraliga beim HC Pilsen und kann auf fünf Jahre Nordamerikaerfahrung zurückblicken. Er wurde 1996 in der zweiten Runde von den Toronto Maple Leafs gedraftet und wechselte kurz darauf als 18-jähriger nach Übersee. Dort kam er überwiegend in der AHL zum Einsatz, hatte aber auch 19 Mal die Gelegenheit für Tampa Bay ein NHL-Trikot überzustreifen. Nach Vertragsstreitigkeiten und schlecht dotierten Zwei-Wege Angeboten zog es ihn 2001 wieder in die Heimat zurück. Einem Engagement in Zlin folgte eine grandiose Saison bei Slavia Prag, wo er als "Turm in der Abwehr" mit dem Traditionsclub tschechischer Meister wurde. Schon im Sommer buhlten die Ice Tigers um den gebürtigen Iglauer, mussten aber akzeptieren, dass Posmyk Pilsen den Vorzug gab. "In Pilsen wurde eine neue Mannschaft aufgebaut, das hat mich gereizt", wird Posmyk in einigen Zeitungen zitiert. Dann kam aber alles anders als geplant. Posmyk verletzte sich in der Vorbereitung und musste zwei Monate pausieren. "Es lief alles schief, ich hatte keine spielerische Sicherheit und kein Selbstvertrauen", so Posmyk. Wie weiter berichtet wird, hat Posmyk demnach vor kurzem seinen Agenten beauftragt, nach einem Klub im Ausland zu suchen. Die Ice Tigers griffen zu und Posmyk hofft, bereits am Freitag gegen Hannover auf dem Eis der Arena Nürnberg erste DEL-Luft zu schnuppern: "Es wird wahrscheinlich etwas härter gespielt, wie bei uns. Aber das hat mich nie gestört. Ich freue mich auf Nürnberg."

Für das Halbfinalspiel der Nürnberg Ice Tigers im Deutschen Eishockey-Pokal (Dienstag, 6. Januar 2004, 15.00 Uhr) gegen Vizemeister Kölner Haie startet am kommenden Freitag (28.11.) der Kartenvorverkauf.

Dauerkartenbesitzer einer „All inklusive"-Karte haben mit ihrer Chip-Karte automatisch freien Zugang zu diesem Pokalspiel.

Dauerkartenbesitzer (ohne „All inklusive") können vom 28. November bis zum 7. Dezember ihr Vorkaufsrecht auf ein Ticket in Anspruch nehmen. Die Karten gibt es in der Arena-Vorverkaufsstelle, sowie jeweils nach den Heimspielen gegen Hannover (28.11.) und Ingolstadt (7.12.) an der Arena-Kasse Nord (neben dem Fanstand).

Ab dem 8. Dezember gehen alle Plätze in den freien Verkauf.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...