Ice Tigers feiern Fasching

Lesedauer: ca. 1 Minute

"Knappe Siege tun immer gut. Es zeigt, dass man einiges richtig gemacht hat", analysierte Ice Tigers Coach Andreas Brockmann nach dem 2:1 gegen die DEG Metro Stars im letzten Spiel vor der zweiwöchigen Olympia-Pause.

Sein Gegenüber Harold Kreis, dessen Team mit zuletzt vier Niederlagen in Folge in Nürnberg "endlich wieder mehr Biss und Leidenschaft" zeigen wollte, ärgerte sich hinterher vor allem über "einen Kapitalfehler, der uns das Spiel gekostet hat".

Beide Mannschaften begannen mit viel Respekt voreinander und entsprechend defensiver Einstellung. Bloß keinen Fehler machen war in den ersten 37 Minuten die Hauptdevise. Diese Vorgaben setzten beide Teams konsequent um. Wenig Chancen, wenig Schüsse, kompakte Abwehrreihen - 0:0.

Dann hatte DEG-Verteidiger Ryan Caldwell wohl genug von diesem Strategie-Spiel und legte Petr Fical die Scheibe quasi vor die Füße. Da auch Jean-Sebastien Aubin den Puck aus dem Handschuh fallen ließ, hieß es plötzlich 1:0 für die Gastgeber.

Erst im Schlussabschnitt intensivierten die Metro Stars endlich ein wenig ihre Bemühungen und kamen in Überzahl durch einen abgefälschten Schuss schnell zum Ausgleich. Brandon Reid hätte kurz darauf bei einem Alleingang sogar nachlegen können, scheiterte aber an Patrick Ehelechner.

So kam es wie zuletzt desöfteren für die Metro Stars. Aubin hielt einen Schuss von Ancicka nicht fest, Fical stand goldrichtig und verwertete den Nachschuss zur 2:1-Führung. Diese verteidigten die Ice Tigers geschickt und diszipliniert bis zum Ende.

Insgesamt merkte man den Metro Stars nicht den - angekündigten - unbedingten Willen an, die Niederlagenserie endlich zu beenden. Dafür investierten sie über die gesamten 60 Minuten zu wenig, während die Ice Tigers gut verteidigten und im Abschluss das notwendige Glück hatten.

Tore:

1:0 (37.08) Fical (Mosienko)

1:1 (42.18) Kreutzer (Harrington, Collins) 5:4

2:1 (48.07) Fical (Ancicka, Mosienko)

Strafen: Nürnberg 10 min. - DEG 12 min. + 10 min. MacDonald + Spieldauer Murphy

Zuschauer: 4473

Schiedsrichter: Piechaczek

(Foto: Petr Fical hatte zweimal Grund zum Jubeln by www.beatpixx.de)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 26.02.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
3 : 6
Straubing Tigers Straubing
Samstag 27.02.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg