Ice Tigers: Duisburg chancenlos - 8:2 gegen überforderte Füchse

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Highlight gegen Ingolstadt haben die

Sinupret Ice Tigers auch gegen Tabellenschlusslicht Duisburg die Konzentration

nicht verloren und eindrucksvoll ihre derzeitige Form bestätigt. 8:2 hieß es am

Ende gegen überforderte Füchse, die erst in den Schlussminuten zu ihren beiden

Treffern kamen.


Den Torreigen eröffnete schon früh Colin Beardsmore, der gleich das erste

Überzahlspiel nutzte. Richtig munter ging das Scheibenschießen allerdings erst

im Mittelabschnitt weiter. Bis zur 32. Minute erhöhten erneut Beardsmore,

Laflamme, Acker und Schauer auf 5:0.


Auch im Schlussabschnitt blieb den Gästen nur die Statistenrolle. Innerhalb von

32 Sekunden erhöhten Polaczek, Swanson und Fical sogar auf 8:0. Der Nürnberger

DEL-Rekord (8:0 gegen Mannheim in der Saison 1999/00) wackelte, fiel aber

nicht, weil die Gäste zu zwei späten Treffern durch Fortin und Taube kamen.


Gästetrainer Didi Hegen fasste sich nach dem Spiel kurz: „Das waren drei

verdiente Punkte für Nürnberg, wir sind mit den acht Gegentoren noch gut bedient“,

so seine Analyse, der man nicht viel hinzufügen muss.


Benoit Laporte war ob des erfolgreichen Wochenendes einfach nur „glücklich und

zufrieden“ mit seiner Mannschaft. Mit 19:3 Toren bei drei Heimsiegen in Folge

werden dies wohl auch die in der Vergangenheit oftmals schnell unzufriedenen

Nürnberger Fans sein.


Tore:

1:0 (02.12) Beardsmore (Periard, King) 5:4

2:0 (20.56) Beardsmore (Periard) 5:4

3:0 (26.04) Laflamme (Jiranek) 5:4

4:0 (28.57) Acker (Jiranek)

5:0 (31.15) Schauer (Jiranek, Acker)

6:0 (52.45) Polaczek (Carter, Laflamme) 5:4

7:0 (52.52) Swanson (Fical, Savage)

8:0 (53.16) Fical (Savage, Periard)

8:1 (54.29) Fortin (Dzieduszycki, Del Monte) 5:4

8:2 (59.51) Taube (Hrstka, Hommel) 4:4


Strafen: Nürnberg 12 min. – Duisburg 22 min. plus 10 min. Hommel

Schiedsrichter: Oswald

Zuschauer: 4189


Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 11.04.2021
Adler Mannheim Mannheim
1 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
3 : 5
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
2 : 5
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 12.04.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen