Ice Tigers: Cisar wieder mit Doppelpack - 4:1-Erfolg in Berlin

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem tollen 4:1 (0:0,3:0,1:1)-Erfolg bei den Berliner Eisbären konnten die Nürnberg Ice Tigers auch im Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga bestehen und gleichzeitig die Tabellenführung übernehmen. Für die Berliner bedeutete dies im neunten Saison-Heimspiel die erste Niederlage auf eigenem Eis. Während sich im ersten Drittel beide Teams mit Vorteilen für die Gastgeber abtasteten, legte erneut Marian Cisar den Grundstein für den Erfolg der Franken. Mit zwei Treffern im Mittelabschnitt stellte er die Weichen fast alleine auf Sieg. Genau wie in den beiden letzten Auswärtspartien in Krefeld und Ingolstadt traf der 25-jährige Slowake im Doppelpack. Als dann im Schlussabschnitt Jürgen Rumrich einen Cisar-Schuss noch unfreiwillig zum 4:0 abfälschte, war die Entscheidung gefallen. Zwar gaben sich die Eisbären nicht auf, scheiterten aber desöfteren am starken Chabot im Tigers-Gehäuse. Den Ehrentreffer für die Gastgeber markierte Roberts 93 Sekunden vor der Schlusssirene. (Bildunterschrift: Marian Cisar: Sechs Treffer in den letzten drei Auswärtsspielen - Foto: D. Meier)

Tore:

0:1 Cisar 29:10 (Larouche, Petermann)

0:2 Leeb 32:49

0:3 Cisar 39:01 (Leeb)

0:4 Rumrich 49:33 (Cisar, Stastny)

1:4 Roberts 58:27 (Aldridge)