Ice Tigers: Brockmann neuer Trainer?

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Informationen des "Kicker" heißt der Nachfolger von Benoit Laporte als Trainer der Nürnberg Ice Tigers Andreas Brockmann. Der 40-jährige steht derzeit noch mit den Landshut Cannibals im Finale der 2. Bundesliga. Zuvor war Brockmann Trainer bei Nürnbergs Kooperationspartner in Garmisch-Partenkirchen.

Für den gebürtigen Tölzer wären die Ice Tigers die erste Trainerstation in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Als Spieler war der ehemalige Rechtsaußen für die Berlin Capitals, die Düsseldorfer EG und die Eisbären Berlin in der höchsten deutschen Spielklasse aktiv. Mit den Düsseldorfern gewann er insgesamt fünf Meistertitel (1990, 1991, 1992, 1993 und 1996).

Zudem war Brockmann 42mal für die Nationalmannschaft auch bei Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 1992 im Einsatz. Im Jahre 2001 beendete er seine Spielerkarriere nach einer schweren Schulterverletzung. Den Trainerjob begann Brockmann in der Oberliga beim Berliner Schlittschuhclub.

Nachdem zuletzt weitaus prominentere Namen gehandelt wurden, wäre Brockmann eine überraschende Wahl als Nürnbergs neuer Cheftrainer. Unter anderem waren Greg Poss, Bruce Cassidy, Erich Kühnhackl und Rick Adduono im Gespräch. Dennoch verfügt der aufstrebende Newcomer über viele Qualitäten und genügend Ehrgeiz, um die Herausforderung im diffizilen Nürnberger Umfeld bewältigen zu können.