Ice Tigers: Big-Point-Spiel gegen Frankfurt am Sonntagnachmittag

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei Auswärtsspiele in fünf Tagen, dazu vom Magen-Darm-Virus geplagt -

die Nürnberger Kufen-Cracks hätten eine Pause nötig. "Die Jungs sind

total platt und ausgepowert", so Sportdirektor Otto Sykora.


Aus diesem Grund wurde das Freitag-Training gestrichen und statt dessen

"ein reiner Regenerationstag verordnet" (Sykora). Erst am Samstag ging

es wieder für eine leichte Übungseinheit aufs Eis. Aber: Richtig viel

Zeit zum Verschnaufen und Krafttanken bleibt der Tiger-Meute auch nach

dem schweren Derby in Ingolstadt nicht, denn an diesem Sonntag wartet

mit dem Meister von 2004 der nächste harte Brocken auf die Mannschaft

von Trainer Benoit Laporte. Ein nicht ganz "normales" Treffen zwischen

Franken und Hessen, denn die Lions bringen gleich tausend Fans als

Verstärkung mit.


"Ich glaube aber nicht, dass es ein Frankfurter Heimspiel wird. Wir

haben jetzt mehrfach gezeigt, dass wir eine tolle Truppe haben und ich

bin davon überzeugt, die Zuschauer werden jetzt kommen und uns voll und

ganz unterstützen", setzt Tigers-Kapitän Tomas Martinec auf die

fränkische Fan-Ehre. Und er ist sicher: "Unsere Anhänger werden das

Duell auf den Rängen gewinnen, und Mannschaft wird alles dafür tun,

dass es auf dem Eis klappt."


Sportdirektor Sykora sieht ein "heißes Spiel" auf die Ice Tigers

zukommen. "Es ist ein so genanntes Big-Point-Spiel, denn Frankfurt ist

ein direkter Playoff-Konkurrent und in der Endabrechnung kann es

vielleicht den Ausschlag geben. Deshalb sind alle, Verantwortliche,

Mannschaft und die Zuschauer gefordert und müssen dagegenhalten. Die

Jungs wollen natürlich gewinnen, auch für die Fans."


Personell hoffen Sykora und Trainer Laporte, dass sich die Situation

bis Sonntag entspannt. "Die letzten Tage gingen doch ziemlich an die

Substanz", so Sykora. Darum wäre es wichtig, dass auch Tomas Martinec

und Ulrich Maurer ins Team zurückkehren (beide mussten in Ingolstadt

passen) "und dass es für keinen Spieler einen gesundheitlichen

Rückschlag gibt".

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Pavel Gross: „Hätte heute auch Eintritt bezahlt“
Adler Mannheim gewinnen torarmes Topspiel in München

​Es ist das Duell, worauf sämtliche Fans aus München und Mannheim schon seit Wochen hin fieberten: das Spiel des Tabellenzweiten, der Red Bulls München, gegen den Ta...

Vier Wochen Pause
Adler Mannheim: Verletzungspause für Tommi Huhtala

​Die Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf Angreifer Tommi Huhtala verzichten. Der 31-jährige Finne zog sich am Freitag im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG e...

Eine Legende tritt ab
Thomas Sabo Ice Tigers ehren Steven Reinprecht

​Als die Meldung Ende September 2012 veröffentlicht wurde, waren die Fans der Thomas Sabo Ice Tigers in den sozialen Medien völlig aus dem Häuschen. „Hammertransfer!...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!