Ice Tigers: Big-Point-Spiel gegen Frankfurt am Sonntagnachmittag

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei Auswärtsspiele in fünf Tagen, dazu vom Magen-Darm-Virus geplagt -

die Nürnberger Kufen-Cracks hätten eine Pause nötig. "Die Jungs sind

total platt und ausgepowert", so Sportdirektor Otto Sykora.


Aus diesem Grund wurde das Freitag-Training gestrichen und statt dessen

"ein reiner Regenerationstag verordnet" (Sykora). Erst am Samstag ging

es wieder für eine leichte Übungseinheit aufs Eis. Aber: Richtig viel

Zeit zum Verschnaufen und Krafttanken bleibt der Tiger-Meute auch nach

dem schweren Derby in Ingolstadt nicht, denn an diesem Sonntag wartet

mit dem Meister von 2004 der nächste harte Brocken auf die Mannschaft

von Trainer Benoit Laporte. Ein nicht ganz "normales" Treffen zwischen

Franken und Hessen, denn die Lions bringen gleich tausend Fans als

Verstärkung mit.


"Ich glaube aber nicht, dass es ein Frankfurter Heimspiel wird. Wir

haben jetzt mehrfach gezeigt, dass wir eine tolle Truppe haben und ich

bin davon überzeugt, die Zuschauer werden jetzt kommen und uns voll und

ganz unterstützen", setzt Tigers-Kapitän Tomas Martinec auf die

fränkische Fan-Ehre. Und er ist sicher: "Unsere Anhänger werden das

Duell auf den Rängen gewinnen, und Mannschaft wird alles dafür tun,

dass es auf dem Eis klappt."


Sportdirektor Sykora sieht ein "heißes Spiel" auf die Ice Tigers

zukommen. "Es ist ein so genanntes Big-Point-Spiel, denn Frankfurt ist

ein direkter Playoff-Konkurrent und in der Endabrechnung kann es

vielleicht den Ausschlag geben. Deshalb sind alle, Verantwortliche,

Mannschaft und die Zuschauer gefordert und müssen dagegenhalten. Die

Jungs wollen natürlich gewinnen, auch für die Fans."


Personell hoffen Sykora und Trainer Laporte, dass sich die Situation

bis Sonntag entspannt. "Die letzten Tage gingen doch ziemlich an die

Substanz", so Sykora. Darum wäre es wichtig, dass auch Tomas Martinec

und Ulrich Maurer ins Team zurückkehren (beide mussten in Ingolstadt

passen) "und dass es für keinen Spieler einen gesundheitlichen

Rückschlag gibt".

Vertragsverlängerung: Angreifer bleibt am Pulverturm
T. J. Mulock verlängert bei den Straubing Tigers

Der dreifache Deutsche Meister Travis James Mulock wird auch 2019/2020 das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Personalentscheidung in Iserlohn
Christian Hommel ist kommissarischer Sportlicher Leiter der Roosters

​Die Gesellschafter-Versammlung der Iserlohn Roosters hat am Wochenende über die sportliche Zukunft des Clubs beraten und eine erste Entscheidung getroffen. So wird ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!