Ice Tigers beenden ihre Negativserie in Düsseldorf

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor ihrem Auftritt in Düsseldorf am Sonntag hatten die Ice Tigers fünf Niederlagen in Folge bei den Metro Stars hinnehmen müssen. Das letzte Erfolgserlebnis lag drei Jahre zurück – am 28. September 2001 feierten sie an der Brehmstraße einem 5:3-Sieg. Doch das ist jetzt Schnee von gestern. „Endlich ist diese Negativserie beendet", freute sich Lasse Kopitz nach dem verdienten 3:1-Erfolg. Was Nürnbergs Nationalverteidiger besonders imponierte: „Wir haben dominiert, unsere Chancen genutzt und uns als Team gefunden." Und das gerade nach der 3:4-Heimniederlage zuvor gegen Kassel. „Die Mannschaft hat eine Trotzreaktion und eine tolle Leistung gezeigt und die richtige Antwort gegeben – wir sind sehr zufrieden mit den Jungs", verteilte Manager Otto Sykora ein „dickes Lob an alle Spieler." Auch Trainer Greg Poss erkannte viele postive Veränderungen bei seiner Mannschaft: „Gegen Düsseldorf waren wir wieder sehr stark im Zweikampf, die Mannschaft ist ein hohes Tempo gegangen und hat großen Siegeswillen gezeigt."

DEG Metro Stars – Nürnberg Ice Tigers 1:3 (0:1, 1:2, 0:0)

Tore:
0:1 (17:41) Bombis

0:2 (21:13) Tapper (Barz)

1:2 (26:02) Herr (5–4)

1:3 (26:43) Fical (Trepanier/Vasiljevs, 5–4)

Strafen: Düsseldorf 27 plus Spieldauer (Young); Nürnberg 29 plus 10 Disziplinar

(Green) plus Spieldauer (Schauer)

Zuschauer: 5173

Schiedsrichter: Heiko Dahle (Berlin)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!