Ice Tigers: Auswärtsserie hält auch in Ingolstadt

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die beeindruckende Auswärtsserie der Sinupret Ice Tigers hält auch nach

dem Spiel beim Tabellenzweiten Ingolstadt weiter an. Der 3:1-Erfolg bei

den Oberbayern war bereits der sechste Auswärtssieg in Folge. Zuletzt

punktlos auf fremdem Eis blieben die Ice Tigers am 10. Dezember 2006

(4:5 in Frankfurt).


Durch den Erfolg in Ingolstadt konnten sich die Nürnberger wieder an

Düsseldorf vorbei auf den dritten Platz schieben und den Abstand zu

Ingolstadt auf vier Punkte verkürzen.


Von Beginn an waren die Ice Tigers das dominierende Team, spritziger

und aggressiver in den Zweikämpfen. Folgerichtig gelang dem starken

Brian Swanson nach neun Minuten in Überzahl der verdiente

Führungstreffer. Dabei machte Starkeeper Jimmy Waite allerdings keinen

guten Eindruck. Swansons Handgelenksschuss von halblinks rutschte dem

erfahrenen Waite durch die Fanghand.


Nachdem die erste Pause aufgrund einer kaputten Plexiglasscheibe

vorgezogen werden musste, waren wieder die Gäste das aktivere Team.

Diesmal bediente Swanson mustergültig hinter dem Tor den

heranstürmenden Fical, der aus kurzer Distanz Waite keine Abwehrchance

ließ.


Erst im Schlussabschnitt drängte Ingolstadt erstmals richtig auf den

Anschluss, aber Waites Gegenüber JF Labbé stand wie in den letzten

Wochen sehr sicher in seinem Kasten. Beim ersten Nürnberger Schuss in

diesem Drittel war es wieder Waite, der das 0:3 ermöglichte. Polaczeks

Schuss ließ er direkt vor Grygiel abprallen und der junge Deutsch-Pole

hatte wenig Mühe, die Scheibe in der kurzen Ecke zu versenken - die

Vorentscheidung.


Danach ließen die Ice Tigers zwei lange 5-3-Überzahlsituationen

ungenutzt verstreichen, agierten aber auch nicht mehr mit der letzten

Konsequenz. Auf der Gegenseite machte der Neu-Nürnberger Björn Barta

Labbés Shut-out mit einem herrlichen Rückhandschuss zu nichte.


Unglücklich endete die Partie für Ingolstadts Matt Higgins, der nach

einem Check vom eigenen Mannschaftskameraden John Tripp unglücklich von

Nürnbergs Savage getroffen wurde und in die Kabine getragen werden

musste.


Tore:

0:1 (08.37) Swanson (Periard, Pollock) 5:4

0:2 (13.53) Fical (Swanson, Pollock)

0:3 (42.03) Grygiel (Polaczek, Bader)

1:3 (54.20) Barta (Tory, Schmidt)




Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...