Ice Tigers: Auswärtsserie hält auch in Ingolstadt

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die beeindruckende Auswärtsserie der Sinupret Ice Tigers hält auch nach

dem Spiel beim Tabellenzweiten Ingolstadt weiter an. Der 3:1-Erfolg bei

den Oberbayern war bereits der sechste Auswärtssieg in Folge. Zuletzt

punktlos auf fremdem Eis blieben die Ice Tigers am 10. Dezember 2006

(4:5 in Frankfurt).


Durch den Erfolg in Ingolstadt konnten sich die Nürnberger wieder an

Düsseldorf vorbei auf den dritten Platz schieben und den Abstand zu

Ingolstadt auf vier Punkte verkürzen.


Von Beginn an waren die Ice Tigers das dominierende Team, spritziger

und aggressiver in den Zweikämpfen. Folgerichtig gelang dem starken

Brian Swanson nach neun Minuten in Überzahl der verdiente

Führungstreffer. Dabei machte Starkeeper Jimmy Waite allerdings keinen

guten Eindruck. Swansons Handgelenksschuss von halblinks rutschte dem

erfahrenen Waite durch die Fanghand.


Nachdem die erste Pause aufgrund einer kaputten Plexiglasscheibe

vorgezogen werden musste, waren wieder die Gäste das aktivere Team.

Diesmal bediente Swanson mustergültig hinter dem Tor den

heranstürmenden Fical, der aus kurzer Distanz Waite keine Abwehrchance

ließ.


Erst im Schlussabschnitt drängte Ingolstadt erstmals richtig auf den

Anschluss, aber Waites Gegenüber JF Labbé stand wie in den letzten

Wochen sehr sicher in seinem Kasten. Beim ersten Nürnberger Schuss in

diesem Drittel war es wieder Waite, der das 0:3 ermöglichte. Polaczeks

Schuss ließ er direkt vor Grygiel abprallen und der junge Deutsch-Pole

hatte wenig Mühe, die Scheibe in der kurzen Ecke zu versenken - die

Vorentscheidung.


Danach ließen die Ice Tigers zwei lange 5-3-Überzahlsituationen

ungenutzt verstreichen, agierten aber auch nicht mehr mit der letzten

Konsequenz. Auf der Gegenseite machte der Neu-Nürnberger Björn Barta

Labbés Shut-out mit einem herrlichen Rückhandschuss zu nichte.


Unglücklich endete die Partie für Ingolstadts Matt Higgins, der nach

einem Check vom eigenen Mannschaftskameraden John Tripp unglücklich von

Nürnbergs Savage getroffen wurde und in die Kabine getragen werden

musste.


Tore:

0:1 (08.37) Swanson (Periard, Pollock) 5:4

0:2 (13.53) Fical (Swanson, Pollock)

0:3 (42.03) Grygiel (Polaczek, Bader)

1:3 (54.20) Barta (Tory, Schmidt)




Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...