Ice Tigers am Dienstag in Hamburg

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eishockey-Cracks der Nürnberg Ice Tigers reisten bereits am Montag nach Hamburg, um für das schwere Auswärtsspiel am Dienstag (19.30 Uhr) bei den Freezers gut gerüstet zu sein. Ihr Quartier beziehen die Ice Tigers im NA-Hotel in Hamburg-Altona. Manager Otto Sykora und Trainer Greg Poss nutzten den spielfreien Sonntag - die Nürnberger Partie in Ingolstadt wurde auf Dienstag, 28.10. verlegt, da die Panther erst am 3. Oktober in ihre neue Halle einziehen können - um Titelkandidat Hamburg beim Spiel in Frankfurt zu beobachten (Hamburg siegte 5:4). Für Coach Poss ist klar: "Die Freezers haben sich hervorragend verstärkt. Sie haben eine erfahrene Mannschaft und wenn wir punkten wollen, müssen wir in Hamburg an unsere Leistungsgrenze gehen." Und Manager Sykora ergänzt: "Wir wollen das Spiel machen und fahren selbstverständlich nach Hamburg, um zu gewinnen."


Am Sonntag wurde im Rahmen des DEL-Spiels der Kölner Haie gegen Düsseldorf die 2. Runde des Deutschen Eishockey-Pokals ausgelost. Ex-Nationalspieler Dieter Hegen (jetzt Trainer des Zweitligisten Duisburg) zog für die Nürnberg Ice Tigers DEL-Konkurrent Frankfurt Lions als Gegner. Die Partie wird in der Frankfurter Eissporthalle am Ratsweg ausgetragen und findet am Dienstag, 23. September, statt. Das Viertelfinale ist für den 11. November 2003, das Halbfinale für den 13. Januar 2003 angesetzt, das Finale findet am 10. Februar 2004 statt. Manager Sykora: "Beim DEL-Spiel am Sonntag gegen die Freezers hat Frankfurt einen starken Eindruck hinterlassen. Frankfurt wird eine schwere Aufgabe, aber auch die wollen wir lösen und eine Runde weiter kommen."

Bereits in der vergangenen Saison musste Nürnberg ebenfalls in der 2. Runde bei den Hessen antreten. Die Ice Tigers setzten sich damals mit 3:0 durch und zogen ins Viertelfinale gegen Düsseldorf.

Kurios: Nur zwei Tage vor der Pokal-Partie müssen die Ice Tigers zum DEL-Spiel nach Frankfurt fahren.

Geschäftsführer bleibt langfristig im Amt
DEL verlängert mit Gernot Tripcke bis 2022

​Die Geschäfte der Deutschen Eishockey-Liga werden auch weiterhin von Gernot Tripcke geführt. Der 50 Jahre alte Jurist, bereits seit 21 Jahren bei der DEL, verlänger...

Torwart Kevin Reich arm dran, Jon Matsumoto nimmt im Sauerland süße Rache
Iserlohn Roosters deklassieren Meister Red Bull München

Mit fünf Treffern Unterschied verlor der Serien-Meister zuletzt im Januar 2015 gegen die Eisbären Berlin....

Eishockeywerbung am Familientag
Packendes Duell zwischen Straubing Tigers und Adlern Mannheim

Die Straubing Tigers unterliegen den Adler Mannheim nach einer packenden und mitreißenden Partie knapp mit 5:6 (3:3, 0:2, 2:1). Jeremy Williams traf dreimal, Markus ...

4:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings
Krefeld Pinguine fahren ersten „Dreier“ ein

​Die Krefeld Pinguine haben sich mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) gegen die Schwenninger Wild Wings durchgesetzt und damit in der noch jungen DEL-Saison erstmals drei Punkte ...

Rückkehr von den Pittsburgh Penguins
Frederik Tiffels schließt sich den Kölner Haien an

​Die Kölner Haie haben Frederik Tiffels verpflichtet. Der Stürmer kehrt aus der NHL-Organisation der Pittsburgh Penguins zurück in seine Heimatstadt....

Augsburger Panther spielen stark
Nächster Derbysieg für Red Bull München

​Mit zwei Siegen gingen die Red Bulls München als Tabellenführer und mit breiter Brust in das nächste Derby – und fuhren beim 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) gegen die Augsburge...

Erfolg trotz mehrfachen Rückstands
Krefeld Pinguine kämpfen Iserlohn Roosters nieder

​Die Krefeld Pinguine verbuchten gegen die Iserlohn Roosters einen 6:5 (1:2, 3:2, 1:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!