Huskies vergeben letzte Ausländerlizenz an Jan Lipiansky

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kassel Huskies haben mit der Verpflichtung des Slowaken Jan Lipiansky ihre letzte freie Ausländerlizenz vergeben. Lipiansky spielte zuletzt in seinem Heimatverein HC Slovan Harvard Bratislava und brachte es dort in 29 Spielen auf 14 Tore und 8 Assists. 1994 wurde der körperlich stabile Center in der 11. Runde an 270. Position von den Philadelphia Flyers gedraftet, schaffte den Sprung in die NHL jedoch nicht. Die meiste Zeit seiner Profikarriere verbrachte der 28-jährige in der slowakischen Extraliga bei Slovan Bratislava. Er hat allerdings weitere Europa-Erfahrung bereits bei Tappara Tampere (Elitserien Schweden 97/98), Ässät Pori (SM-Liiga Finnland, 97/98 und 01/02) sowie in den letztjährigen Play-Offs der Schweizer Nationalliga A bei Ambri-Piotta gesammelt. Nach Ablauf seines Vertrages bei Bratislava wollte der verheiratete Stürmer und zweifache Vater gern in die DEL wechseln. „Jans Ziel war die DEL. Er hätte auch in Bratislava bleiben oder zu TPS Turku bzw. CSKA Moskau gehen können, möchte sich aber in Deutschland etablieren. Bei den Huskies kommt ihm neben der soliden Arbeit dort entgegen, dass er Zdenek Nedved zumindest als Gegenspieler aus der finnischen Liga kennt und mit dem Tschechen einen Gesprächspartner hat“, so Lipianskys Agent Daniel Lammel, der ihn in Spielart und –weise mit Iserlohns Andrej Podkonicky vergleicht: „Er ist ein Spieler mit Übersicht und guten Händen, technisch versiert.“ Kassels Manager Joe Gibbs sieht in dem Neuzugang einen weiteren Teamplayer: „Jan passt gut in unser Konzept und wir erwarten, dass er sich gut in die Mannschaft einfügt und uns weiterhilft. Er ist sicher nicht der „Knipser“, aber wir konnten noch über eine Ausländer-Lizenz verfügen und denken, dass er die Huskies verstärken wird.“ Jan Lipiansky wird am Wochenende in Kassel erwartet und soll so schnell wie möglich lizensiert werden.

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Engländer war zuletzt für die Sheffield Steelers tätig
Schwenninger Wild Wings: Paul Thompson neuer Trainer

Der 53-Jährige stand auch in Dänemark (Aalborg) und in Schweden (Ljungby) unter Vertrag....

Wegen des Wechsels zu RB München: Franken veröffentlichen Stellungnahme
Nürnberg Ice Tigers von Yasin Ehliz menschlich enttäuscht

Nationalspieler stand wohl bei den Tigern im Wort. ...

Kölner Haie vs. Düsseldorfer EG: Derby der Superlative
Transparente Banden beim DEL-Winter-Game

Novum in der Liga-Geschichte. Durchsichtigen Banden bieten eine bessere Sicht von allen Rängen. ...

0:4 gegen Meister München
Trotz Derby-Pleite: ERC Ingolstadt geht zuversichtlich in die Länderspiel-Pause

Mit dem Spiel gegen den EHC Red Bull München war ERCI-Coach Doug Shedden nicht zufrieden, mit dem bisherigen Saisonverlauf jedoch umso mehr. Zu recht!...

Probevertrag des Kanadiers mit deutschem Pass wurde bis 2019 verlängert
Kölner Haie binden Austin Madaisky

Verteidiger konnte die Erwartungen erfüllen....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!