Huskies trennen sich von Naumenko

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

In beiderseitigem Einvernehmen wurde der bestehende Vertrag zwischen Nick Naumenko und den Kassel Huskies mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der US-Amerikaner hat nach eigenem Bekunden die Möglichkeit, in Übersee aktiv zu sein und bat die Huskies, dies wahrnehmen zu können. Die Kasseler wollten dem Blueliner keine Steine in den Weg legen und stimmten der Vertragsauflösung zu. Wie aus verschiedenen Quellen zu hören war, soll es desöfteren zu internen Unstimmigkeiten gekommen sein. „Ich war nicht zufrieden mit ihm“, erklärte Huskies-Trainer Axel

Kammerer, der Naumenko erst zu Saisonbeginn von den Mannheimer Adlern verpflichtet hatte. Bereits letzte Woche haben die Huskies ihre letzte Ausländerlizenz an Verteidiger Josh DeWolf vergeben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!