Huskies testen Mike Card - Michael Schmerda kommt aus Crimmitschau

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Verteidiger Mike Card erhält einen Probevertrag für

einen Monat bei den Kassel Huskies mit der Option von Seiten der Nordhessen, diesen bis

Saisonende zu verlängern. Der 23-jährige kanadische Offensiv-Verteidiger

mit (deutschem Pass) soll den Druck der Schlittenhunde an der blauen

Linie erhöhen und wechselt aus Ingolstadt an die Fulda. "Er hat gegen uns

am vergangenen Sonntag im Vorbereitungsspiel einen sehr guten Eindruck

hinterlassen", berichtet Stephane Richer. Als er nun bei den Panthern keinen

Vertrag mehr bekam und er auf dem Markt war haben ihm die Huskies ohne zu

zögern einen Probevertrag gegeben. "Da wir noch nach einem Offensivverteidiger

geschaut haben, fiel die Entscheidung nicht schwer. Er wird nicht nur unsere

Defensive verstärken, sondern uns auch im Überzahlspiel weiterhelfen", so

der Huskies Coach weiter. Bereits am Donnerstag haben die Nordhessen seine

Lizenzierung eingereicht und hoffen, dass er schon gegen Berlin mit im Kader

stehen wird. Card erhält die Trikotnummer #19, wird aber vorübergehend mit der

Rückennummer #58 auflaufen.


Außerdem wird am kommenden Wochenende Michael Schmerda vom Kooperationspartner

ETC Crimmitschau für die Huskies auflaufen. Der 1,82 Meter

große und 88 Kilo schwere

Stürmer ist gerade 24 geworden und lief in den letzten drei

Jahren für die Dresdner Eislöwen auf. Mit ihnen wurde er vor zwei Jahren auch

Meister in der Oberliga und brachte es in 62 Spielen immerhin auf 48 Punkte. Im

Vorjahr waren es in Liga zwei 26 Punkte in 47 Spielen.