Huskies: Staudt mit Förderlizenz

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kassel Huskies haben auf den Weggang von Sebstian Elwing reagiert und Sebastian Staudt vom Oberligisten Blue Lions Leipzig mit einer Förderlizenz ausgestattet. Das 20-jährige gebürtige Krefelder wird auch weiterhin bei den Sachsen eingesetzt werden. Das erste Mal wird Staudt am 6. Januar beim Kasseler Auswärtsspiel in Ingolstadt auf dem Spielberichtsbogen vermerkt sein. Staudt gilt als Nachwuchshoffnung und schaffte im vergangenen Jahr mit der U20-Nationalmannschaft den Aufstieg in die A-Gruppe. In der laufenden Saison stand der 1,77 Meter große und 77 Kilo schwere Youngster bereits 22 Mal für die Leipziger im Kasten. In den Partien, in denen Staudt nicht für Kassel eingesetzt werden kann, bekommt Steve Themm die Chance, sich als Ersatz hinter Adam Hauser zu beweisen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!