Huskies: Knappe Niederlage gegen die Haie

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem am Samstagabend Mike McParland von seinem Amt als Cheftrainer zurückgetreten ist, wurde das Team der Kassel Huskies im Spiel gegen die Kölner Haie von Milan Mokros betreut. Doch die Huskies schafften auch gegen den keinesfalls übermächtigen Tabellenführer ein Erfolgserlebnis und verloren die mäßige Partie knapp mit 1:2.

Die erste Chance des Spiels hatte Valenti, doch er traf frei vorm Tor den Puck nicht richtig (2.). Nach 5 Spielminuten die erste Powerplaysituation für die Haie, doch die Huskies ließen lediglich eine Möglichkeit von Roy zu (7.). Die nächste Torgelegenheit hatte Greig, doch Rogles konnte abwehren (10.). Anschließend spielten die Kasseler mit einem Mann mehr, da Coleman auf die Strafbank musste. Zunächst sah es nicht nach einem erfolgreichen Powerplay aus, Boos hatte sogar noch die Möglichkeit bei einem Konter (11.)., aber gegen den Distanzschuss von Laflamme war Rogles machtlos und die Huskies führten 1:0 (12.). Die Führung auszubauen hatten kurze Zeit später Drury und Valenti, sie scheiterten jedoch beide an Rogles (16.). In einem weiteren Unterzahlspiel standen die Huskies wieder gut in der Box und nur Julien kam zum Torschuss, den Hirsch aber mit Fußabwehr vereitelte (18).

Rückschlag für die Kasseler zu Beginn des Mitteldrittels, in Unterzahl glich Lewandowski bei einem Alleingang zum 1:1 aus (24.). Bis zur 30. Spielminute tat sich nicht viel auf beiden Seiten. Dann setzte sich Bousquet im gegnerischen Drittel durch und scheiterte aber aus kurzer Distanz an Rogles (30). Bei den Haien scheiterte erst Lewandowski an Hirsch (31.) und der abgefälschte Schuss von Hicks ging knapp am Tor vorbei (32.)., ehe Boos eine Unordnung in der Kasseler Hintermannschaft zum 2:1 nutze (32.). Einzig Greig hatte in den verbleibenden Minuten des zweiten Drittels noch die Möglichkeit zum Ausgleich, schoss aber am Tor vorbei (39.).

Im Schlussabschnitt war es wieder Greig, der mit der ersten großen Chance des Drittels eine Torgelegenheit hatte, aber Rogles rettete mit einem Big Save die Kölner Führung (45.). Wie in den vorangegangenen beiden Dritteln ging das Spiel hin und her ohne das sich eine Mannschaft einen Vorteil erspielen konnte und auch die Torschüsse waren auf beiden Seiten nicht zwingend. Trainer Mokros nahm Hirsch für einen weiteren Stürmer vom Eis, doch auch diese Maßnahme brachte keinen weiteren Torerfolg. So gewann die Partie nicht etwa das bessere sondern das glücklichere Team, und das waren wieder einmal nicht die Huskies.

Kassel Huskies - Kölner Haie 1:2 (1:0, 0:2, 0:0)

Tore:

1:0 (11:21) Laflamme (Corso, Gosselin - 5:4), 1:1 (23:50) Lewandowski (Boos - 4:5), 1:2 (31:50) Boos (Hicks, Julien)

Strafzeiten: Kassel 8 - Köln 10

Schiedsrichter: Ralph Dimmers

Zuschauer: 3.464


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
2 : 6
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter