Huskies: Knappe Niederlage bei den Freezers

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die Kassel Huskies das vergangene Wochenende mit zwei Siegen erfolgreich abgeschlossen hatten, mussten sie bereits heute schon wieder bei den Hamburg Freezers antreten. Bisher wurden alle vier Spiele in der Hansestadt verloren, es war also an der Zeit, endlich die Punkte mit nach Kassel zu nehmen. Damit würde man zugleich die Siegesserie vom Wochenende fortsetzen und der Negativbilanz in Hamburg ein Ende setzen. Aber es sollte wieder nicht klappen, die Huskies verloren knapp und unglücklich mit 2:1.

Über weite Strecken des ersten Drittels sah es tatsächlich so aus, als würden heute endlich mal die Nordhessen in Hamburg das Spiel bestimmen und am Ende jubeln. Die Huskies waren das bessere Team, nur leider konnten sie ihre Chancen nicht nutzen. Trotz des weiter verbesserten Unterzahspiels mussten die Huskies kurz vor Ende einer Strafe das 1:0 durch Purdie hinnehmen (19.). Kaum vom Rückstand erholt, erzielte Hynes auch noch das 2:0 nur drei Sekunden vor der Pausensirene (20.).

Das zweite Drittel gestaltete sich ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich ein Übergewicht erspielen bzw. ihre Chancen in Tor verwandeln. So blieb das Mitteldrittel Torlos und den Kasselern blieben noch 20 Minuten, um die erwähnte Serie gegen die am heutigen Abend schlagbaren Hamburger zu brechen. Für ein wenig Aufregung sorgte eine kurze Prügelei, wonach von jedem Team drei Spieler für 2 + 2 Minuten auf die Strafbank mussten.

Auch im letzten Drittel hatten die Nordhessen mehr Spielanteile, was aber fehlte waren Tore für die Huskies. In der 55. Spielminute war es endlich soweit, Laflamme lies die Kasseler hoffen, als er den verdienten und längst fälligen Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Obwohl Trainer McParland noch mal alles versuchte und die letzten eineinhalb Spielminuten Gage aus dem Tor nahm, blieb es leider bei dem einzige Treffer an diesem Abend für die Huskies. So konnten sich die Freezers am Ende über einen glücklichen 2:1 Sieg freuen.

Hamburg Freezers - Kassel Huskies 2:1 (2:0, 0:0, 0:1)

Tore:
1:0 (18:11) Purdie ( Peacock, Johnson - 5:4), 2:0 (19:57) Hynes (Johnson, Reid), 2:1 (53:49) Laflamme (Swanson, Schultz)

Strafzeiten: Hamburg 16 - Kassel 12

Schiedsrichter: Axel Rademaker, Krefeld

Zuschauer: 7.062

Jetzt die Hockeyweb-App laden!