Huskies jubeln über ersten Heimsieg - 4:2 gegen Hannover

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit Höhen und Tiefen im Aufbau, teilweiser guter Verwertung der sich bietenden Chancen und dem Willen, den ersten Heimsieg zu feiern, verließen die Kassel Huskies am Ende verdient als Sieger das Eis. Zwar war noch nicht alles Gold, was glänzte, aber angesichts der unangenehmen Situation, war der dreifache Punktgewinn schlussendlich das was zählte.

Nach der Niederlage der Huskies in Iserlohn, standen die Nordhessen im heutigen Spiel gegen die Scorpions bereits zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison unter Druck. Und zumindest in den Anfangsminuten lastete dies auf den Schultern der Kasseler, die nervös wirkten und während ihrer ersten Überzahl keine echte Chance heraus spielten. Vielmehr konnten sie sich bei ihrem Torsteher Gage bedanken, der das Unterzahlbreak von Christian am Tor vorbei lenkte (2.). Dann aber beruhigten sich die Nerven, die Pässe kamen sicherer und einen davon verwertete Brousseau zum 1:0 (5.). Das gab Auftrieb, Trattnig legte nach, scheiterte jedoch an Hannovers Goalie und Ex-Husky Kauhanen (6.). Doch die kalte Dusche folgte, denn Öbergs Flachschuss landete zum 1:1 im Huskies-Gehäuse (6.). Die Gastgeber blieben allerdings ruhig und in der Folge hatte Drury bei seinem Lattentreffer Pech (9.). Seine nächste Möglichkeit nutzte der spielstarke Center dann aber gekonnt mit einem Schlenzer durch Kauhanens Schoner zum 2:1 (15.), nachdem zuvor Gage erneut eingreifen musste und Sieger gegen Lööfs Chance im Powerplay blieb (12.). Sein Gegenüber Kauhanen wiederum reagierte gegen Acker gut, dessen Schuss er gekonnt abfing (15.). Im zweiten Drittel erwies Hannovers Borberg seinem Team mit einem Check von hinten an Trattnig einen Bärendienst, was eine fünfminütige Überzahl plus Matchstrafe für ihn bedeutete (22.). Und diesmal ließen sich die Huskies diese Gelegenheit nicht entgehen: Bullygewinn, Rückpass nach hinten und Naumenko erzielte per Schlagschuss das 3:1 (23.). Anschließend setzten die Hausherren nach und heizten Kauhanen mit einem Schussgewitter ein, was die Zuschauer mit lautstarker Unterstützung und Standing Ovations begleiteten. Schade nur, dass der Puck nicht noch einmal hinter Kauhanen einschlug. Gefährlich wurde es zudem, als Soccio allein auf Gage zufuhr und am Keeper scheiterte (20.). Besser machte es dann während einer Strafe gegen Peterson Scorpions-Stürmer Christian, der eine gelungene Kombination mit den weiteren Ex-Huskies Nedved und Teljukin zum 3:2 Anschluss vollendete (29.). Dieses Gegentor hemmte schließlich den wieder gefundenen Spielfluss der Kasseler, die genau wie die Hannoveraner bis zum Ende des Drittels keine ihrer vorhandenen Chancen in Tore ummünzen konnten. Der letzte Spielabschnitt verlief dann jedoch ganz im Sinne der Huskies. Haas saß eine Strafe, die gegen Kauhanen ausgesprochen wurde ab und Crowley nutzte dies zur 4:2 Führung (45.). Danach hatten die Kasseler die Gäste weitgehend im Griff und hätten durch S. Retzer, Örjan Lindmark im Nachschuss (48.) und Serikow (49.), der knapp das Tor verfehlte, noch erhöhen können. In der 54. Minute allerdings stand Gage wieder im Mittelpunkt, der gegen den heranstürmenden Haas das Ergebnis hielt, welches bis zum Abpfiff dann auch bestand hatte, so dass die Huskies endlich ihre verdiente Ehrenrunde nach dem Spiel absolvieren durften.

Gäste starten gut ins Spiel, doch die Grizzlys treffen
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine in Wolfsburg

​Die Krefeld Pinguine mussten bei den Grizzlys Wolfsburg eine deutliche 1:5 (0:2, 0:1, 1:2)-Niederlage einstecken. ...

Kaltschnäuzige Düsseldorfer gewinnen gegen glücklose Adler
Düsseldorf rupft Mannheim vor eigener Kulisse mit 6:2-Kantersieg

Am 47. Spieltag kassieren Adler Mannheim krachende Niederlage gegen effektive Düsseldorfer und verlieren damit auch den zweiten Platz an die Straubing Tigers. DEG-To...

3:5 am Donnerstagabend
Augsburger Panther verlieren trotz großem Kampf gegen die Eisbären Berlin

​Die Augsburger Panther verlieren zum Auftakt des 47. Spieltags der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Eisbären Berlin mit 3:5. Unter den 5278 anwesenden Zuschauern ...

"Passt genau in das System, das wir defensiv spielen wollen"
Benedikt Brückner bleibt ein Wild Wing

Der 30 Jahre alte Defensiv-Veteran geht mit den Schwenningern in seine 13 DEL-Saison....

Zwei Überzahl-Tore, sieben erfolgreiche Unterzahlspiele
Nummer 16: Ingolstadts Special Teams bescheren den Haien die nächste Niederlage

Brandon Mashinter und Maury Edwards treffen im Powerplay, Jochen Reimer gibt beim 2:1-Sieg der Schanzer mit einer starken Leistung seine Bewerbung als Torwart Nummer...

Teilweise lustloses Kellerduell vor Minuskulisse
Krefeld Pinguine holen zwei Punkte gegen Schwenningen

​Vor 2790 Zuschauern gewinnen die Krefeld Pinguine mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schwenninger Wild Wings. ...

München dreht die Partie im Schlussabschnitt und ist so gut wie Vorrundensieger
Später Sieg für München im Spitzenspiel gegen Mannheim

Mannheim führt bis zur 46. Minute mit 1:0, kassiert jedoch erst den Ausgleich und in der Schlussminute das 1:2. München erhöht die Schlagzahl zur richtigen Zeit und ...

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

Roosters verlängern weiteren Vertrag
Brody Sutter bleibt ein weiteres Jahr in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Stürmer Brody Sutter um ein Jahr verlängert. ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 20!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

DEL Hauptrunde

Freitag 21.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 3
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
2 : 6
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
2 : 1
Kölner Haie Köln
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Straubing Tigers Straubing
2 : 1
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
2 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 23.02.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL