Huskies in der DEL - neue Chance für Multifunktionsarena

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als "ausgesprochen gute Nachricht" hat Oberbürgermeister Georg

Lewandowski den Verbleib der Kassel Huskies in der Deutschen-Eishockey-Liga

(DEL) bezeichnet. Die Huskies könnten damit auch weiterhin als

hervorragender Imageträger und sportliche Botschafter für Kassel wirken.

Zudem habe die Mannschaft jetzt die Chance, in der DEL in der kommenden

Saison an ihre sportlichen Erfolge anzuknüpfen, die sie lange Zeit verbuchen

konnte. Die Fans und die Stadt stünden ohnehin zu ihrer Mannschaft.

Auch im Hinblick auf den Bau einer Multifunktionsarena in Kassel habe die

Entscheidung der DEL-Gesellschafterversammlung Auswirkungen. Die Stadt könne

nun aufgrund der Perspektive, dass die Kassel Huskies in der kommenden

Saison wieder in der DEL spielen, erneut die Bedingungen für den Bau

einer Multifunktionsarena prüfen und die Chancen sondieren.

Er würde, so Oberbürgermeister Lewandowski, unverzüglich und noch in dieser

Woche mit den Beteiligten Gespräche anberaumen, um möglichst schnell zu

Ergebnissen zu kommen.