Huskies im Pokal eine Runde weiter - 5:3-Erfolg in Dresden

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon in der letzten Saison brachte die Auslosung der ersten Hauptrunde im Deutschen Eishockey Pokals den Kassel Huskies die Dresdner Eislöwen als Gegner. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als die Partie wegen des Hochwassers bei den Eislöwen in Kassel ausgetragen werden musste, gab es zum Glück keine derartigen Wetterkapriolen, so dass die Huskies gestern in Dresden auf ihre Kontrahenten trafen.

Doch ganz so leicht wie die Paarung gegen einen Oberligisten auf dem Papier aussieht, gestaltete sich das Spiel für die Huskies nicht. Bedingt durch eine gewisse Müdigkeit nach dem Keuco-Cup-Wochenende konnten die Kasseler keinen so deutlichen Sieg erringen wie vielfach sicherlich erhofft. So gingen die Dresdner bereits aufgrund einer 5 zu 3 Überzahl nach gut drei Minuten mit 1:0 durch Stoyan in Führung. Danach allerdings sorgten die Huskies ihrerseits für Torerfolge. Zunächst erzielten jeweils im Powerplay Brousseau (9.) und Drury (12.) die Treffer zum 1:1 sowie 1:2 aus Sicht der Eislöwen. Anschließend erhöhte Peterson auf 1:3 (16.) und S. Retzer stellte wiederum bei einem Mann mehr auf dem Eis den Drittelendstand von 1:4 her (20.). Im zweiten Drittel konnte, erneut in Überzahl, Hruby den Anschlusstreffer zum 2:4 für Dresden verbuchen (25.), bevor Brousseau ebenfalls in Überzahl zum 2:5 einnetzte (30.). In der 32. Minute brachte der Ex-Kasseler Kasperczyk schließlich seine Mannschaft noch auf 3:5 heran. Dies war aber bereits der letzte Erfolg, denn im Schlussdrittel spielten die Huskies clever die Begegnung herunter, da die Dresdner nichts weiter zuzusetzen hatten.

Im Tor der Nordhessen stand absprachegemäß Münster, der seine Sache gut machte und den kein Vorwurf an den Gegentoren traf.

Tore:

1:0 (3:08 ) Stoyan (Welke, Calce - 5:3)

1:1 (8:18 ) Brousseau (S. Retzer - 5:4)

1:2 (11:47 ) Drury (Brousseau, MacLeod - 5:4)

1:3 (15:18) Peterson (Robitaille)

1:4 (19:20) S. Retzer (Robitaille, Brousseau - 5:4)

2:4 (24:26) Hruby (Weiß, Travnicek - 4:3)

2:5 (29:45) Brousseau (MacLeod - 5:4)

3:5 (31:30 ) Kasperczyk (Stoyan, Hruby)

Strafzeiten: Dresden 26 - Kassel 29 + Spieldauerdisziplinarstrafe Drury

Schiedsrichter: Müller (Schierke)

Zuschauer: 1.100


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Deutsch-Amerikaner kommt aus Kassel
Schwenninger Wild Wings verpflichten Mitch Wahl

​Schwenninger Wild Wings haben Mitch Wahl unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Amerikaner spielte zuletzt für die Kassel Huskies in der DEL2 und zuvor für die Fischto...

US-Amerikaner spielte lange in Schweden
Rhett Rakhshani wechselt zu den Grizzlys Wolfsburg

​Die Grizzlys Wolfsburg können einen weiteren Neuzugang vermelden: Mit Rhett Rakhshani (34), der einen Einjahresvertrag erhält, wechselt ein europaerfahrener Stürmer...

25-Jähriger kommt aus der AHL
Chris Wilkie stürmt für die Bietigheim Steelers

​Von den Belleville Senators aus der American Hockey League wechselt der 25-jährige US-Amerikaner Chris Wilkie zu den Bietigheim Steelers. Wilkie ist der zweite Neuz...

„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...