Huskies gelingt die Revanche gegen Freezers

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine völlig andere Mannschaft als noch beim Auswärtsspiel in Hamburg präsentierte sich am heutigen Abend den knapp 4.000 Zuschauern. Von Beginn an konzentriert und mit dem spürbaren Willen, die deftige Niederlage wieder wett zu machen, bestürmten die Kassel Huskies das Tor der Hamburg Freezers in fast ungewohnter Art und Weise und wurden dafür mit dem glatten Sieg belohnt.

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen trafen die Huskies auf die Freezers und die Kasseler hatten sich einiges vorgenommen nach der deutlichen Niederlage am Dienstag in Hamburg. Schließlich standen sie einem direkten Konkurrenten um den Einzug in die Play-Offs gegenüber und wollten beweisen, dass sie ihre noch immer gute Ausgangsposition nicht leichtfertig vergeben würden. Und es klappte wie erhofft für die Nordhessen. Bereits in der 3. Minute gelang Wahlberg die wichtige frühe Führung zum 1:0, weil er vehement nachsetzte und den Puck an Freezers-Keeper Roussons Schonern vorbei über die Linie drückte. Befreit von diesem Treffer agierten die Huskies weiter druckvoll und bei Daffners Schuss aus halblinker Position war Rousson erneut gefordert (4.). Doch auf der Gegenseite brachte der erste wirklich gelungene Angriff der Hamburger den 1:1 Ausgleich: Miller verwertete aus unübersichtlicher Situation mit einem Drehschuss (7.). Das allerdings schockte die Kasseler wenig, denn nur 31 Sekunden dauerte die Freude der Freezers, bis Nedved nach schönem Peterson-Solo zum 2:1 vollendete. In der Folge waren die Hausherren weiterhin spielbestimmend, mussten jedoch immer wieder besonders auf House achten, der Kassels Torsteher Parent mit zwei guten Einschussmöglichkeiten prüfte, ohne damit erfolgreich zu sein (11./14.). Für die Huskies hatte Top-Scorer Serikow schließlich die beste Chance, scheiterte aber ebenso wie Lindmark kurz darauf am gut reagierenden Rousson (16.). Auch im Mittelabschnitt setzten die Kasseler die bis dahin gefahrene Linie mit Einsatz, Körperspiel und klugen Angriffen fort. Einzig das altbekannte Manko der Verwertung von Tormöglichkeiten verhinderte eine höhere Führung. So mussten sich Wahlberg, insbesondere nach einem Solo, Jansson, Valenti und Loth den Fangkünsten von Rousson beugen, wärend sein Gegenüber Parent lediglich sporadisch geprüft wurde, da die Abwehr wesentlich sicherer als noch am Dienstag stand. In der 34. Minute wurde Parent allerdings von Schüssen nur so eingedeckt, weil Schiedsrichter Chvatal plötzlich zweifelhafte Strafen gegen Kassel verteilte und den Freezers eine 5:3 Überzahl gönnte, die diese jedoch dank gemeinsamer Gegenwehr der Huskies nicht nutzen konnten. Den Schlusspunkt eines interessanten Drittels setzte Lipiansky mit einem Kracher an den rechten Pfosten (39.). Nachdem sich im letzten Spielabschnitt beide Mannschaften zunächst neutralisierten, erzielte Mikesch nach fünf Partien ohne Power-Play-Treffer das erlösende und völlig verdiente 3:1 (47.). Als dann vorerst Valenti an Rousson und von Stefenelli an Parent verzweifelten, stellte Valenti mit dem 4:1 endgültig die Weichen auf Sieg (54.) und gleichzeitig den Endstand her.

Tore: 1:0 (2:42) Wahlberg (Serikow, Loth), 1:1 (6:53) Miller, 2:1 (7:24) Nedved (Peterson), 3:1 (46:29) Mikesch (Robitaille, Peterson - 5:4), 4:1 (53:58) Valenti (Abstreiter, Daffner)

Strafzeiten: Kassel 16 - Hamburg 14

Schiedsrichter: Chvatal (Waldkraiburg)

Zuschauer: 3.939

Erste Personalentscheidung für 2020/21
Troy Bourke ein weiteres Jahr bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verlängern den Vertrag mit Stürmer Troy Bourke um eine weitere Spielzeit. Damit zogen die Verantwortlichen die mögliche Vertragsoption. ...

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

Telekom sichert sich Sponsoring der ersten virtuellen Eishockey Liga
DEL startet eigene eSports Liga: eDEL

Die DEL startet in Kooperation mit der Deutschen Telekom die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga: die eDEL. Mit NHL 20 bietet die eDEL auf der Playstation 4 ei...

Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis bis Ende des Jahres
Janik Möser schließt sich den Iserlohn Roosters an

Die Adler Mannheim und Janik Möser gehen vorerst getrennte Wege. In beidseitigem Einvernehmen wechselt der 24-jährige Verteidiger auf Leihbasis bis zum 31. Dezember ...

Der 21-jährige Stürmer wechselt von den Eisbären Berlin zum DEG
Düsseldorfer EG verpflichtet Charlie Jahnke fest

Charlie Jahnke spielte bereits seit Ende September auf Leihbasis bei den Rot-Gelben und konnte dabei überzeugen. Jetzt einigten sich beide Seiten auf einen sofortige...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 8!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

26-jähriger Kanadier erhält einen Vertrag bis zum Saisonende
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Lucas Lessio

Die Grizzlys Wolfsburg haben schnell auf das vorzeitige Karriereende von Mike Sislo reagiert und mit Lucas Lessio einen Angreifer mit einem Vertrag bis zum Saisonend...

Der 19-jährige Angreifer wird zehn bis zwölf Wochen verletzt ausfallen
Valentino Klos fehlt den Adler Mannheim mehrere Wochen

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich zehn bis zwölf Wochen auf Angreifer Valentino Klos verzichten. Der 19-jährige Förderlizenzspieler zog sich im Heimspiel geg...

Mannheim verliert 3:6 gegen Krefeld vor heimischer Kulisse
Krefeld stutzt Mannheim die Flügel

Die Krefeld Pinguine gewinnen überraschend in Mannheim. Starke Chancenverwertung ebnen den Sieg beim deutschen Meister, der eklatante Abwehrschwächen offenbarte....

Steffen Tölzer ist neuer Rekordspieler
706 Mal für die Augsburger Panther

​Mit dem Spiel am gestrigen Freitagabend löste Kapitän Steffen Tölzer die Clublegende Duanne Moeser (705 Spiele) als neuen Rekordspieler der Augsburger Panther ab. S...

Derby-Sieg gegen die Düsseldorfer EG
Erster Krefelder Heimsieg seit September

Volle Hütte und ein Derbysieg: Die Krefeld Pinguine haben die Düsseldorfer EG mit 4:3 (2:1, 2:2, 0:0) besiegt. ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 15.11.2019
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Straubing Tigers Straubing
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EHC Red Bull München München
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Sonntag 17.11.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Augsburger Panther Augsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL