Huskies eine Runde weiter

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der ersten Runde des Pokals mussten die Kassel Huskies beim Zweitligisten ETC Crimmitschau antreten. Nach zuletzt fünf sieglosen Partien konnten die Nordhessen das erste Pflichtspiel der Saison 2004 / 2005 für sich entscheiden und siegten am Ende verdient mit 2:1. Trotz des knappen Ergebnisses waren die Huskies über die gesamten 60 Minuten das bessere Team.



Der ETC Crimmitschau wollte gleich von Beginn an zeigen, dass man zwar Respekt, aber keinesfalls Angst vor den Huskies hatte. Und das gelang ihnen gleich eindrucksvoll, denn der erste Schuss von Vit auf das Kasseler Tor bedeutete zugleich die 1:0 Führung (3.). Den Gegenangriff beendete Schiedsrichter Hascher mit einem Pfiff und endschied auf Penalty, diesen verwandelte Drury eiskalt zum 1:1 (5.). Vorausgegangen war eine Szene, in der ein Spieler den Puck mit der Hand aus der Gefahrenzone brachte. Die Eispiraten hielten mit Einsatz und Kampf den ab da druckvoll spielenden Huskies entgegen, die ihre Chancen nicht nutzen konnten. Im ersten Drittel hätten die Huskies das Spiel schon entscheiden müssen, haben aber leider nur ein Tor erzielt.

Im zweiten Drittel war Kassel weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Die Eispiraten wurden lediglich durch wenige Konter gefährlich. Da keines der beiden Teams einen Torerfolg verbuchen konnte, blieb es bis zum letzten Drittel beim 1:1.



Im Schlussabschnitt rettete Gage in Unterzahl mit einem Big Save, als Kapitain Hofverberg frei vor ihm auftauchte. In der 53. Minute dann endlich die ersehnte und verdiente Führung durch Hammer nach Vorlage von Acker und Valenti zum 2:1. Danach brach die Moral und die Kräfte bei Crimmitschau. In den Schlussminuten spielte Kassel noch mal in Überzahl, konnten das Ergebnis aber nicht mehr erhöhen. So blieb es am Ende beim 2:1 Sieg, was auch den Einzug in die zweite Pokalrunde bedeutete.



ETC Crimmitschau - Kassel Huskies 1:2 (1:1, 0:0, 0:1)

Tore: 1:0 (2:35) Vit (Heine, Smith), 1:1 (4:53) Drury (Penalty), 1:2 (52:09) Hammer (Acker, Valenti)

Strafzeiten: Crimmitschau - Kassel

Schiedsrichter: Alfred Hascher

Zuschauer: 3.000

Jetzt die Hockeyweb-App laden!