Huskies: 1:3-Niederlage in Wolfsburg

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

An diesem Wochenende standen zwei Spiele gegen Mitkonkurenten im Abstiegskampf für die Kassel Huskies auf dem Spielplan, Auftakt war am Freitagabend die Auswärtspartie bei den Grizzly Adams Wolfsburg. Während der gesamten Spielzeit fanden die Huskies nicht zu ihrem Spiel und fanden kein Mittel gegen die ebenso nicht stark aufspielenden Wolfsburger. So verloren sie das erste von zwei wichtigen sogenannten Sechspunkte Spielen mit 1:3.

Die Gastgeber erwischten einen guten Start und hatten bereits nach nur 17 Sekunden eine Doppelchance durch Karabin, beim ersten Versuch scheiterte er an Gage und beim zweiten traf er den Pfosten. Greig war es, der die NHL-Neuverpflichtung Conklin im Tor der Wolfsburger das erste Mal prüfte, für den Goalie jedoch kein Problem (2.). Die Grizzly Adams waren von Beginn an das aggresiver spielende Team und hatten weitere Möglichkeiten durch Simon (6.), Genze (8.) sowie Kaufmann (14.), doch Gage konnte jedesmal abwehren. Durch einen Doppelschlag gingen die Niedersachsen dann mit 2:0 in Führung, das 1:0 erzielte Smrek (15.) und während des ersten Powerplays traf noch Zurek (17.). Die Huskies hatten nicht viel entgegenzusetzen, dadurch das die Wolfsburger dicht am Mann standen und früh störten, fanden sie nicht zu ihrem Spiel. Die Beste Torgelegenheit für die Gäste hatte Greig kurz vor Drittelende, doch er scheiterte an Conklin (20.).

Kaum hatte das Mitteldrittel angefangen, da musste Gage gleich wieder gegen Delisle eingreifen (22.). Auf der Gegenseite konnte sich Swanson durchsetzen, aber ohne Erfolg (22.). Ciernik (28.) und Zurek (29.) hätten die Führung weiter ausbauen können, Gage konnte aber beide Male parieren genauso wie sein Gegenüber Conklin, der bei Schüssen von Corso in Überzahl (31.) sowie Gosselin (33) sicher reagierte. Im weiteren Spielverlauf boten beide Mannschaften kein ansehnliches Spiel, Abspielfehler und wenig Torchancen auf beiden Seiten. So ging man torlos in die Drittelpause und man konnte nur auf eine Steigerung im letzten Drittel hoffen.

Die erste Möglichkeit im Abschlussdrittel hatten wieder die Gastgeber durch Suchan, für Gage aber kein Problem (35.). Die Huskies hatten dann in Überzahl die Gelegenheit den Rückstand zu verkürzen, leider erspielten sie sich keine Chance. Anders dagegen die Grizzly Adams, wieder Suchan (37.) und Musial bei einer aussichtsreichen 2 gegen 1 Situation (38.) hatten Torgelegenheiten, die sie jedoch nicht nutzten. Beim dritten Versuch für Suchan klappte es dann und er markierte den Treffer zum 3:0 (51.). Clarke mit einem Schlagschuss von der blauen Linie hätte den Vorsprung noch erhöhen können, scheiterte aber an Gage (56.). Und dann konnten die zahlreich mitgereisten Huskies-Fans doch noch jubeln, Swanson erzielte nach Vorlage von Greig im Powerplay den Ehrentreffer zum 1:3 (57.). Mehr war am heutigen Abend nicht drin und so verließ man in diesem wichtigen Spiel das Eis als verlierer.

Grizzly Adams Wolfsburg - Kassel Huskies 3:1 (2:0, 0:0, 1:1)

Tore: 1:0 (14:16) Smrek (Zurek), 2:0 (16:03) Zurek (Ciernik, Karabin - 5:4), 3:0 (50:51) Suchan (Delisle, Simon), 3:1 (56:31) Swanson (Greig - 5:4)

Strafzeiten: Wolfsburg - Kassel

Schiedsrichter: Petr Chvatal

Zuschauer: 2.256

MagentaSport Cup

Donnerstag 26.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
7 : 2
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 27.11.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Samstag 28.11.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 29.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 01.12.2020
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 02.12.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 03.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 04.12.2020
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Samstag 05.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 06.12.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Dienstag 08.12.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf