Hospelt warnt vor trügerischer LageKurze Abstände - nach oben und unten

Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Es ist immer schön, nach Iserlohn zu kommen. Besonders so spät in der Saison, wenn es um etwas geht und die Atmosphäre hier noch mehr prickelt als sie das ohnehin schon tut“, sagte Fowler.

Einst wurde der 43-Jährige durch seine robuste und kämpferische Spielweise Publikumsliebling der Sauerländer Fans. Mit diesen Eigenschaften sind enge Spiele zu gewinnen und eng war am Sonntag das mit 2:3 verlorene Duell bei den Roosters. „Die Partie hatte Play-off-Charakter. Beide Teams haben nur wenige wirklich gefährliche Aktionen des Gegners zugelassen. Leider haben wir uns dann aber etwas zu undiszipliniert verhalten und im letzten Drittel zudem einige leichte Puckverluste geleistet. Das hat sofort den Unterschied ausgemacht“, sagte Fowler.

In die gleiche Kerbe schlug auch Kai Hospelt, der den gestrigen trainingsfreien Tag nutzte, um für eine Nachuntersuchung seinen Arzt in Köln aufzusuchen. „Wir haben das anfangs gut gemacht und ja auch das 1:0 erzielt. Bis dahin kamen die Roosters kaum durch, aber dann haben wir sie durch Strafzeiten eingeladen und ihnen das Momentum gegeben“, sagte Hospelt. Der 28-Jährige hatte mit einem schönen „Strahl“ den Führungstreffer erzielt. Ein Tor in Überzahl, wo die Adler in dieser Saison lange Zeit große Probleme offenbarten, sich nun aber zu verbessern scheinen. In den vergangenen zwei Spielen gelangen drei Tore im Powerplay, wofür Kai Hospelt eine simple Erklärung parat hat. „Das ist der Rückkehr von Ken Magowan geschuldet. Er geht konsequent vor den gegnerischen Torwart und nimmt ihm die Sicht.“

Auf die Tabelle hingegen sollten die Adler freie Sicht haben, denn das Tableau ist so trügerisch wie eine dünne Eisschicht auf dem Vogelstangsee. Fünf Punkte liegt das Team von Trainer Hans Zach hinter Rang zwei, doch bei nur vier Zählern Vorsprung auf Platz sieben ist die direkte Qualifikation für das Play-off-Viertelfinale noch keinesfalls in trockenen Tüchern. „Zumal am Dienstag alle außer Berlin und uns spielen. Mit drei Punkten in Iserlohn hätten wir diesen Tag etwas beruhigter verfolgen können“, sagte Fowler.

So aber kann der EHC München heute Abend bis auf einen Punkt herankommen. Dann droht den Adlern schon am Freitag beim direkten Duell an der Isar der Sturz aus den „Top Sechs“. „Die Serie von Auswärtsspielen in Iserlohn, München, Hamburg und Nürnberg ist richtig happig. Auch wenn es in Mannheim keiner hören will, aber unser primäres Ziel muss sein, nicht aus den ersten sechs Plätzen zu rutschen. Wir wollen zu den Top-Teams zählen, also müssen wir auch dort punkten“, sagte Kai Hospelt. Für die Adler haben die Play-offs schon in der Vorrunde begonnen.

Neuer Trainer für DNL-Team des AEV ist gefunden
Heiko Vogler übernimmt Augsburger U20-Mannschaft

​Vergangene Woche trennte sich der Augsburger EV mit sofortiger Wirkung von seinem DNL-Cheftrainer Niels Garbe. Interimsweise betreute Assistant Coach Torsten Fendt ...

Der DEB launcht den „Coach the Coach“-Podcast
Trainerausbildung für die Ohren

Die DEB-Trainerausbildung gibt es ab dem 13. Dezember 2019 für die Ohren. Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) stellt kostenfrei den Podcast „Coach the Coach“ zur ...

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Nach 6:4-Triumph gegen München
Panther auf der Pirsch Richtung Play Off-Plätze

16 Punkte hat der ERC Ingolstadt aus den letzten sieben Spielen geholt, weil die Mannschaft vor allem eines gelernt haben: mit Rückschlägen umzugehen....

DEL Hauptrunde

Donnerstag 05.12.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 06.12.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Red Bull München München
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL