„Hoffe, dass demnächst einer reingehen wird“

Yasin Ehliz noch mit Gitter - Foto: www.bayernpress.deYasin Ehliz noch mit Gitter - Foto: www.bayernpress.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Du bist letzte Woche 18 Jahre alt geworden. Was hast du zuerst gemacht? Auto fahren oder das Gitter von deinem Helm abschrauben?
Erst mal Autofahren, das Gitter brauche ich im Moment eh nicht. Ich habe mich beim Spiel mit den Ice Tigers gegen Augsburg am Innenband verletzt. Der Arzt hat aber gesagt, dass das in den letzten vier Tagen sehr gut geheilt ist. In zwei Wochen habe ich noch einmal einen Termin, dann darf ich wahrscheinlich wieder aufs Eis.

Du bist der jüngste Spieler der DEL. Hättest du selbst gedacht, dass du dieses Jahr schon zehn Spiele machen würdest?
Ehrlich gesagt hätte ich überhaupt nicht gedacht, dass ich dieses Jahr schon in der DEL spiele. Ich freue mich aber natürlich umso mehr, dass das mit Nürnberg so gut klappt. Es gibt viele Teams, die zwar Förderlizenzen vergeben, man sitzt dann aber nur auf der Bank oder ist überhaupt nicht mit dabei.

Auf was achtest du am meisten, wenn du für die Ice Tigers spielst?
Am wichtigsten ist, dass meine Reihe kein Tor kassiert. Die Hauptsache ist, dass wir hinten gut stehen. Umso besser ist dann natürlich, wenn auch vorne etwas zusammengeht. Ein paar gute Aktionen hatten wir schon. Ich hoffe, dass demnächst auch mal einer reingehen wird.

Wie groß sind für dich die Unterschiede, wenn du an einem Tag DEL spielst, am anderen wieder Oberliga?
In der Oberliga ist der Aufbau ganz anders. In der DEL kommt fast jeder Pass an, die Spieler sind läuferisch stark. Allerdings werden in der Oberliga viel mehr Checks gefahren, das ist in der DEL nicht so. Das liegt aber auch daran, dass man die Spieler in der DEL nicht so einfach checken kann, weil sie sich oft wegdrehen. (Quelle: DEL)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!