Höhepunkte der anderen ArtIngolstadt - Düsseldorf 2:1 n.V.

Jared Ross (rechts) erzielte den Siegtreffer.  (Foto: Michael Mundt - www.pressepixx.de)Jared Ross (rechts) erzielte den Siegtreffer. (Foto: Michael Mundt - www.pressepixx.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Highlights auf dem Eis lassen sich in wenige Worte packen, richtig spannend war es erst nach Spielende. Doch soll das Eishockey zuerst erwähnt werden, auch wenn das Dargebotene von beiden Teams in den ersten beiden Dritteln kaum an DEL Niveau reichte. Ingolstadt nach dem blamablen 0:3 vom vergangenen Dienstag gegen Wolfsburg in der Pflicht sich selbst und den Fans gegenüber, die Gäste mit ihrem Rumpfkader in ihrer aufopferungsvollen Tournee durch deutsche Eishockeystadien bisher mit sehr übersichtlichem Erfolg.

Über eine halbe Stunde lang sahen die 2752 Zuschauer magere Kost. Fehlpässe, leichte Fehler, Gestochere und all diese Sachen, die man noch am ehesten einer Amateur –oder Nachwuchsmannschaft zuschreiben würde. Es waren 33 Minuten gespielt, da gelang den Panthern der erste, fehlerfreie Spielzug und Joe Motzko markierte das 1:0. Den insgesamt gesehen verdienten Ausgleich für die Gäste erzielte Justin Bostrom vier Minuten vor Ende des dritten Drittels. Ian Gordon konnte den Puck nicht sichern, er kullerte links am Pfosten vorbei und Carl Ridderwall konnte die Hartgummischeibe Bostrom vor dem Tor wartend noch auf die Kelle schieben. Ridderwall selber war der noch auffälligste Akteur der Düsseldorfer, mit Bobby Goepfert im Tor die Garanten dieses Punktgewinns. Denn den  Zusatzpunkt sicherten sich die Gastgeber, nach nur 17 Sekunden in der Verlängerung stocherte Jared Ross den Puck über die Linie.

Ebenfalls im Blickpunkt des Geschehens Ingolstadts Tim Conboy, der nach einem Check gegen Kopf und Nacken gegen Thomas Gödtel (25.) von Schiedsrichter Roland Aumüller mit einer Matchstrafe zum Duschen geschickt wurde. Ob zu hart oder berechtigt, dieses Urteil möchte ich mir nicht erlauben. Für Aufregung während und nach dem Spiel sorgte diese Aktion dennoch. In der Pressekonferenz nach dem Spiel bezeichnete Ingolstadts Trainer Rich Chernomaz die Tatsache als peinlich, dass der Düsseldorfer nach dem Check von Conboy nur einen  Wechsel später weiter gespielt hat. Christian Brittig bemerkte umgehend, das der Spieler versucht hat, seiner Mannschaft weiter zu helfen, danach aber mit einer Gehirnerschütterung und Übelkeit in die Kabine gebracht werden musste. Diese Worte vernahm Rich Chernomaz allerdings nicht mehr, war er da schon grimmig blickend auf dem Weg in die Katakomben der Arena.  Brittig beendete seine Ausführungen mit den Worten:  „Für mich ist dieses Verhalten noch viel peinlicher und völlig unprofessionell.“ Sprach‘s und verließ ebenfalls den Raum. Vielleicht reden beide Trainer noch einmal, wenn die ersten Wogen geglättet, man eine Nacht drüber geschlafen hat. Gilt es doch für beide Coaches, für sportliche Höhepunkte und nicht für Aufreger neben dem Eis zu sorgen. 


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg