Herberts Vasiljevs bestreitet letztes Spiel für die Krefeld PinguineKarriereende nach mehr als 1500 Profispielen

Herberts Vasiljevs (links) bestreitet am Sonntag sein letztes DEL-Spiel für die Krefeld Pinguine. (Foto: dpa)Herberts Vasiljevs (links) bestreitet am Sonntag sein letztes DEL-Spiel für die Krefeld Pinguine. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Lette spielte 1994/95 als 18-Jähriger eine Saison für Krefeld. Im Anschluss wechselte der zweifache Vater nach Nordamerika, bestritt 335 Spiele in der AHL (105 Tore und 145 Assists) und sogar 51 in der NHL (8 Tore, 7 Vorlagen). In der Saison 2004/05 folgte die Rückkehr nach Deutschland und eine Spielzeit für die Nürnberg Ice Tigers. Seit 2005 spielt Vasiljevs ununterbrochen für die Krefeld Pinguine, wurde 2007 Spieler und Außenstürmer des Jahres und hält den Rekord von acht Scorerpunkten in einem Heimspiel gegen die Frankfurt Lions im Dezember 2006. In am Sonntag 639 DEL-Spielen für die Seidenstädter gelangen ihm 509 Punkte (211 Tore, 298 Assists).

Rüdiger Noack, Sportlicher Berater: „Jede Karriere geht irgendwann einmal zu Ende. Für mich persönlich ist es allerdings noch nicht vorstellbar, wie die Krefeld Pinguine ohne Herberts sein werden. In guten wie in schlechten Zeiten hat er seine internationale Erfahrung auf und neben dem Eis eingebracht. In 20 Jahren mit Herberts Vasiljevs muss neben dem sportlichen vor allem seine Persönlichkeit hervorstellen. Ich hoffe, dass Herberts dem deutschen Eishockey erhalten bleibt – einen der vorderen Plätze in der DEL-Historie der Krefeld Pinguine hat er auf jeden Fall sicher.“