Heimsieg zur Eröffnungsfeier

Leonardo Conti stand heute bei den Panthern im Tor - Foto: Daniel Fischer (STOCK4press)Leonardo Conti stand heute bei den Panthern im Tor - Foto: Daniel Fischer (STOCK4press)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Anstelle von Tyler Weiman hatte Panther-Coach Leo Conti zwischen die Pfosten beordert und der Augsburger Schlussmann hatte keinen wirklich glücklichen Einstand. Nach gerade einmal 34 Sekunden rutschte ihm die Scheibe von Brett Lysak unter dem Schoner hindurch über die Linie. In der Folge schickte Schiedsrichter Roland Aumüller im Minutentakt Spieler der Gäste auf die Strafbank und eine der sich bietenden Überzahlmöglichkeiten nutzten die Panther dann zum Ausgleich durch Greg Moore. Als Patrick Seifert wenige Minuten später für die Augsburger Führung sorgte, war das Missgeschick bereits wieder wettgemacht. Der österreichische Erstligist ließ sich davon aber nicht beeindrucken und sorgte in der Folge einige Male für Gefahr vor dem Augsburger Kasten, doch Conti hatte nun das Glück auf seiner Seite.

Auch nach der Pause hatten die Hausherren zunächst viel Mühe, sich der gegnerischen Angriffe zu erwehren, insofern war das 3:1 von Sergio Somma, der nach einem Schuss von MarioValery-Trabucco erfolgreich abstauben konnte, etwas überraschend. Doch währte die Freude nicht lange, denn eine Unaufmerksamkeit bei Augsburger Überzahl nutzte Brett Lysak dank gütiger Mithilfe zum Anschlusstreffer. Sehr deutlich muss Gäste-Angreifer Patrick Harand dann wohl seine Meinung über die Entscheidungen des Unparteiischen kund getan haben, denn dieser schickte ihn mit doppelter Disziplinarstrafe plus Matchstrafe zum Duschen. Die Panther kamen in der Folge zu einem weiteren Powerplay-Treffer durch Valery-Trabucco. Kurz vor der Pause machte Peter Flache seine Ankündigung von der Mannschaftspräsentation am Nachmittag wahr und lud seinen Gegenspieler Kevin Moderer zum Faustkampf. Der Augsburger behielt klar die Oberhand, dann gingen beide vom Eis. Als dann wieder etwas Eishockey gespielt wurde, gelang Brett Lysak mit seinem dritten Treffer an diesem Abend der neuerliche Anschluss für die Gäste. Zuletzt musste die zweite Pause auch noch 29 Sekunden vorgezogen werden, weil das Eis Schaden genommen hatte.

Im Schlussdrittel schienen sich die Gemüter dann beruhigt zu haben und beide Mannschaften setzten sich wieder in erster Linie mit spielerischen Mitteln auseinander. Bis zum Schluss blieb das Tempo hoch und die Partie bot dank zahlreicher Chancen auf beiden Seiten weiterhin jede Menge Unterhaltung für das Publikum – auch wenn keine Tore mehr fielen.          

Tore: (2:1 / 2:2 / 0:0)

0:1    (00:34)  Lysak
1:1    (05:40)  Moore ( Macholda )  PP1
2:1    (09:54)  Seifert ( Valery-Trabucco )
3:1    (23:45)  Somma ( Valery-Trabucco )
3:2    (25:35)  Lysak SH1
4:2    (33:06)  Valery-Trabucco ( Moore )  PP1
4:3    (37:30)  Lysak ( Van Ballegooie ; Iberer )  PP1

Strafzeiten: 
Augsburger Panther 17 + 10 Szwez + 20 Flache
Graz 99ers  28 + 10 Jarrett + 2 x10 + 20 Harand + 20 Moderer Zuschauer: 1500

Schiedsrichter: Roland Aumüller, Planegg 


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...

Dauerbrenner macht weiter
T.J. Trevelyan geht in zwölfte Saison bei den Augsburger Panthern

​Der dienstälteste Spieler der Augsburger Panther hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. T.J. Trevelyan stürmt auch in der Saison 2022/23 für den DEL-Club....

Stürmer kommt aus Nürnberg
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Marko Friedrich

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey-Liga treibt seine Kaderplanung weiter voran und verpflichtet Marko Friedrich. Der Stürmer spielte zuletzt für die Nürn...

Der Kapitän bleibt an Bord
Constantin Braun bleibt bei den Bietigheim Steelers

​Kapitän Constantin Braun wird auch in der kommenden DEL-Saison für die Bietigheim Steelers spielen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und fünffache Deutsche Me...