Heimsieg zu Weihnachten: Freezers besiegen Iserlohn Hamburg - Iserlohn 6:1

Foto: Hamburg FreezersFoto: Hamburg Freezers
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits nach 41 Sekunden gingen die Gäste durch Tyson Mulock (1.) in Führung, doch Hamburg schlug wenig später in Person von Julian Jakobsen (3.) zurück. Die Freezers übernahmen nun mehr und mehr die Spielkontrolle und erzielten binnen 124 Sekunden die 3:1-Pauseführung: Erst staubte Thomas Oppenheimer (7.) einen Schubert-Schuss ab, dann verwandelte Phil Dupuis (9.) einen Pass von Marius Möchel per Direktabnahme aus der Luft. Nach dem ersten Wechsel hatte Hamburg weitere gute Chancen, doch erst Kevin Schmidt (40.) konnte kurz vor der Pause mit einem verwandelten Penalty erhöhen. Zu Beginn des dritten Spielabschnitts traf David Wolf (41.) per Schlagschuss zum 5:1, ehe sich Freddy Cabana und Christian Hommel eine Schlägerei lieferten und das Spiel vorzeitig beenden mussten. Die Freezers behielten die Partie auch im weiteren Verlauf im Griff und stellten durch Morten Madsens sechsten Saisontreffer den 6:1-Endstand her.

Stimmen
Benoit Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Die ersten Minuten waren wir davon überrascht, wie stark Iserlohn nach der anstrengenden Reise ins Spiel gestartet ist. Wir hatten Glück, dass wir unsere Fans im Rücken hatten, sie haben uns sofort unterstützt und uns geholfen, die Partie zu drehen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Qualität im Spiel hätte höher sein können, aber wir haben gut gekämpft. Ich hoffe, die Stimmung am Samstag gegen Krefeld ist auch so gut. Gegen einen direkten Konkurrenten wird die Unterstützung der Fans enorm wichtig für uns sein.“

Jari Pasanen (Trainer Iserlohn Roosters): „Gratulation, der Sieg war verdient - keine Frage. Lange Wir hatten eine lange Anreise am heutigen morgen, das ist sicher nicht optimal. Trotzdem haben wir sehr gut angefangen und schnell geführt. Dann haben wir leider individuelle Fehler gemacht, dadurch sind die Freezers ins Rollen gekommen. Wenn man dann zurückliegt, muss man aufmachen und offensiver spielen. Das haben die Freezers genutzt.“

Phil Dupuis (Torschütze Hamburg Freezers): „Das war das beste Weihnachtsgeschenk, das wir uns hätten machen können. Ein Sieg vor so vielen Zuschauer tut natürlich gut. Iserlohn hat gut ins Spiel gefunden, aber mit dem 1:1 sind wir wieder in die Spur gekommen. Wir haben uns an die Vorgaben des Trainers gehalten und am Ende verdient gewonnen. Für mich war es heute etwas ganz Besonderes. Meine Eltern sind zum ersten Mal in Deutschland und konnten mein Tor live sehen. So ein Schuss gelingt mir sonst vielleicht alle hundert Versuche.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Montag 12.04.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
6 : 5
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
6 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Krefeld Pinguine Krefeld
1 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
1 : 6
EHC Red Bull München München
Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Mittwoch 14.04.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing