Heimrechttausch mit München – Tennis mit FansIserlohn Roosters

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EHC Red Bull München und der Club aus dem Sauerland tauschen ihr Heimspielrecht. „Da dem EHC am 4. November die Olympia-Eissporthalle aufgrund des Deutschland-Cups nicht zur Verfügung steht, entsprechen wir dem Wunsch der Münchener und stimmen einem Tausch des Heimrechts zu“, so Manager Karsten Mende.

Demnach wird das eigentlich als Auswärtsspiel geplante Match der Roosters am 4. November in ein Heimspiel der Sauerländer in der Eissporthalle am Seilersee umgewandelt. Erstes Bully ist um 16:30 Uhr. Die Auswärtspartie der Roosters in München wird am Dienstag, 19. Februar in München ab 19.30 Uhr stattfinden.

Das Tennis-Match gegen die eigenen Fans -Teil 2

Spätestens seit den Olympischen Spielen in London, spätestens seit den Lisicki-Momenten oder dem Sensationsmatch des Briten Andy Murray auf dem Olympia-Court von Wimbledon gegen Roger Federer ist Tennis wieder deutlich mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die Iserlohn Roosters haben schon vor der vergangenen Saison wieder auf Spiel, Satz und Sieg gesetzt.

Damals im September 2011 war das Team von Cheftrainer Doug Mason zum ersten Mal im Tenniscenter Rettelsmühle in Schwerte zu Gast und zeigte seine Qualitäten auf dem Platz. „Diese Veranstaltung hat unseren Spielern und unseren Fans so viel Spaß gemacht, dass wir gemeinsam mit unserem treuen Unterstützer Günther Ocker erneut zu einem gemeinsamen Abend vor dem Start der neuen Saison einladen möchten“, so Manager Karsten Mende.

Neben einer Autogrammstunde und Würstchen stehen als Höhepunkt zwei Doppelpartien der Iserlohner gegen ihre Fans an. „Die Fans haben uns im vergangenen Jahr gehörig ins Schwitzen gebracht, auch wenn wir ihnen gezeigt haben, dass wir nicht nur mit dem Puck ganz gut umgehen können“, lacht Nationalmannschaftskapitän Michael Wolf. Mit Robert Hock, Tobias Wörle, Lasse Kopitz und Wolf selbst haben die Sauerländer zwei bärenstarke Doppel zusammen, die auch in diesem Jahr ihr Können zeigen werden.

Los geht‘s am Mittwoch, 29. August, um 18 Uhr mit der Autogrammstunde, anschließend folgen die beiden Doppelpartien. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Würstchen gibt es kostenlos, solange der Vorrat reicht. Das Tenniscenter Rettelmühle findet man am Gartenbad 3 in Schwerte-Westhofen. Dort stehen allen Tennisbegeisterten vier Indoor-Plätze zur Verfügung. Inhaber des Tenniscenters ist der ehemalige Teamchef der Bundesliga-Jungsenioren des TC Weiß-Blau Hemer Günter Ocker, der über viele Jahre die Anlage am Fetten Born in Hemer zum Tennismekka der heimischen Region entwickelt hat.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!