Heimkehr nach Frankfurt: Ilia Vorobiev verstärkt Lions

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Frankfurt Lions haben Ilia Vorobiev für die Saison 2007/2008 verpflichtet

und damit ihre Planungen auf dem Segment „Deutsche Spieler“ abgeschlossen. Der

32-jährige Stürmer verbrachte zuletzt vier Spielzeiten in der

Russian-Super-League. In der vergangenen Saison stand der 183 cm große und 83 kg

schwere offensive Eishockeyspieler im Aufgebot der Klubs Metallurg Magnitogorsk

sowie Khimik Moskovskaja Oblast und Vorobiev erzielte dort in 49

Hauptrundenspielen 14 Punkte (vier Tore, zehn Vorlagen).

Der gebürtige

Russe mit deutschem Pass begann seine Profikarriere in Frankfurt in der Saison

1993-94 unter seinem Vater Pjotr Vorobiev, damals als Trainer bei den „Löwen“

tätig. Der Stürmer gehörte auch dem DEL-Kader der Frankfurt Lions von 1994 bis

1999 an.

Im Jahr 2003 zog es ihn in sein Heimatland, um sich dem von seinem Vater

gecoachten Klub Lada Togliatti anschließen zu können. Jetzt freuen sich die

Frankfurt Lions über die Rückkehr des 32-Jährigen an seine ehemalige

Wirkungsstätte. Lions-Manager Dwayne Norris: „Ilja Vorobiev ist ein technisch

sehr versierter Spieler mit einem echten „Löwenherz“. Die Fans werden sich über

seine Verpflichtung sicher genau so freuen, wie die Verantwortlichen der

Frankfurt Lions“. Bisher erzielte Vorobiev in insgesamt 155 DEL-Spielen für die

Frankfurt Lions 112 Punkte (44 Tore, 68 Vorlagen). Der Stürmer erhält einen

Einjahresvertrag.

Foto by City-Press