HCD sichert sich den Spengler-CupSpengler-Cup: Davos - Riga 3:2

Im Finale gegen Dinamo Riga machte der HC Davos dicht. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)Im Finale gegen Dinamo Riga machte der HC Davos dicht. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Überraschend stand bei den Letten aus der KHL nicht Stammgoalie Chris Holt im Tor – was tatsächlich Einfluss auf das Spiel nahm. Denn bei den ersten beiden Gegentreffern sah sein Vertreter Maris Jucers nicht wirklich gut aus. Nach 100 Sekunden schlug ein Schuss von Gregory Sciaroni, der noch leicht abgefälscht war, aus eher spitzem Winkel zum 1:0 für den HCD in den lettischen Maschen ein. Bemerkensgut funktionierte erneut das Davoser Penaltykilling, bei dem die Schweizer eher wie ein komplettes Team als in einer Box agierten. In der achten Minute wurden die Blau-Gelben etwas zu übermütig. Ein Scheibenverlust führte zu einem Dinamo-Konter in Überzahl der Gäste, doch Mikelis Redlihs scheiterte. In der elften Minute erhöhte Petr Sykora mit einem Schlagschuss in Überzahl auf 2:0 – wobei Jucers bei freier Sicht nicht parieren konnte. In der 18. Minute hatte Dinamo die Chance zum Anschluss. Robin Grossmann hatte den Puck im Torraum mit der Hand blockiert; den fälligen Penalty vergab Mikelis Redlihs allerdings.

Im zweiten Drittel keimte kurz Hoffnung bei den Letten auf, als Jamie Lundmark in der 22. Minute per Schlagschuss auf 1:2 verkürzte, doch Pavel Brendl sorgte mit dem 3:1 (31.) für die frühe Entscheidung. Fortan verwaltete Davos seinen Vorsprung; bei Dinamo fehlte der nötige Funke und die dazu passende Idee, um die Schweizer Defensive zu durchbrechen. 26 Sekunden vor Schluss verkürzte Niclas Lucenius noch einmal auf 2:3. Mehr war aber nicht mehr drin.

Mit Kai Hospelt wurde zudem ein Spieler der Grizzly Adams Wolfsburg ins Allstar-Team des Turniers gewählt. Der Stürmer hatte durch seine zwei verwandelten Penaltys den Niedersachsen zum Sieg über die Kanadier verholfen.

Das Allstar-Team:
Tor: Malek (HC Vitkovice)
Verteidigung: Ozolinsh (Dinamo Riga), Forster (HC Davos)
Sturm: Hospelt (Grizzly Adams Wolfsburg), Earl, Sykora (beide HC Davos)

Tore:
1:0 (2.) Sciaroni (Rizzi, Sejna)
2:0 (11.) Sykora (Forster, von Arx/5-4)
2:1 (22.) Lundmark (Cipulis)
3:1 (31.) Brendl (Grossmann)
3:2 (60.) Lucenius

Strafen: Davos 16, Riga 8
Zuschauer: 6500
Schiedsrichter: Hebert/Jablukov

Vor 60 Jahren war der SC Weßling Gründungsmitglied der Bundesliga
Schnee, Autos und Skier – Weßlings große Eishockey-Sehnsucht

​Wenn der Weßlinger See im Winter erstarrt, erwacht die Leidenschaft. Kinder schnappen sich ihre Schlitten, die etwas Älteren versuchen sich als Eisstockschützen – d...

Iserlohn Roosters weiter ohne Auswärtssieg
Straubing Tigers stoppen Heimpleitenserie

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trafen die Straubing Tigers auf die Iserlohn Roosters und stellten den Tag unter das Motto „Traditionsspieltag“. Damit war ...

Nationalspieler unterschreibt Dreijahresvertrag
Björn Krupp kommt zur neuen Saison zu den Adlern Mannheim

Mit Björn Krupp haben die Adler Mannheim einen deutschen Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Nationalspieler, der derzeit noch beim Ligakonkurrenten G...

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!