Hans Detsch stürmt weiterhin für den ERC IngolstadtAußenstürmer bleibt den Donaupanthern erhalten

Münchens Justin Shugg (links) im Duell mit Hans Detsch. (Foto: GEPA pictures/Marcel Engelbrecht)Münchens Justin Shugg (links) im Duell mit Hans Detsch. (Foto: GEPA pictures/Marcel Engelbrecht)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 25-Jährige kam im vergangenen Sommer an die Donau und entwickelte sich schnell zu einem der Publikumslieblinge. In 48 Spielen kam der körperlich starke Außenstürmer auf drei Tore und zwei Vorlagen.

„Hans hat sich sofort toll ins Team sowie den ganzen Club integriert und identifiziert sich voll und ganz mit dem ERC. Er ist ein großartiger Teamplayer, hat immer das Wohl der Mannschaft im Auge und akzeptiert seine Rolle zu hundert Prozent“, sagt Sportdirektor Larry Mitchell und fügt an: „Vor allem in der ersten Saisonhälfte hat er gezeigt, dass er nicht nur ein Ergänzungsspieler ist und unsere Erwartungen voll erfüllt. Leider konnte er in der zweiten Saisonhälfte dieses Level nicht ganz halten. Wir denken aber, dass er in der kommenden Spielzeit an die gute erste Saisonhälfte anknüpfen kann.“
Obwohl der gebürtige Landsberger in erster Linie keine Scorer-Rolle ausfüllen sollte, erzielte er beim Auftaktsieg in Schwenningen bereits nach 15 Sekunden das erste Saisontor für die Blau-Weißen. Es war das schnellste erste Panther-Tor zum Start einer DEL-Spielzeit aller Zeiten. Insgesamt stand der Linksschütze bisher in 166 DEL-Spielen auf dem Eis und erzielte dabei 16 Scorerpunkte. Allein in der vergangenen Saison erzielte er genauso viele Tore wie in den vier vergangenen Jahren zusammen.

„Ich bin mit dem Ziel nach Ingolstadt gekommen, mich bei einem Club mit höheren Ansprüchen zu behaupten und das ist mir über weite Strecken der Saison gut gelungen. Vor allem in der ersten Saisonhälfte habe ich viel gespielt. Außerdem fühlen meine Freundin und ich uns in Ingolstadt sehr wohl. In der kommenden Spielzeit will ich noch konstanter werden. Ich werde mich weiterhin voll in den Dienst der Mannschaft stellen, denn das Team steht für mich immer an erster Stelle“, sagt Detsch, der im Juli erstmals Vater wird.

Einen laufenden Vertrag für die kommende Saison haben außerdem Timo Pielmeier, Fabio Wagner, Colton Jobke, Garret Pruden, Sean Sullivan, Simon Schütz, Wayne Simpson, Tim Wohlgemuth, David Elsner und Mirko Höfflin.