Hannover Scorpions weiter auf dem Vormarsch

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei mussten die Mannen von Trainer Toni Krinner nach dem torlosen ersten Durchgang im Mittelabschnitt für kurze Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Brad Leeb brachte die Franken in der 28. Minute in Führung, die aber nur fünf Minuten Bestand haben sollte. Klaus Kathan sorgte für den Ausgleich, und rund drei Minuten vor der zweiten Drittelpause stellte der zurzeit überragende Scorpions-Kapitän Sascha Goc die Weichen für den amtierenden Deutschen Meister auf Sieg. Sein Überzahltreffer bedeutete nicht nur die erstmalige Führung für die Hausherren, sondern war auch Goc´s vierter Treffer im dritten Spiel in Folge.

Dem ebenfalls am heutigen Nachmittag überragenden Youri Ziffzer hatten es die Hannover Scorpions unter anderem zu verdanken, dass es bis sechs Minuten vor der Schlusssirene bei dem knappen Vorsprung blieb. Dann sorgte Chris Herperger mit seinem 18. Saisontreffer für die endgültige Entscheidung und auch dafür, dass die Landeshauptstädter zumindest die Teilnahme an den Pre-Play-off´s in der Tasche haben.