Hannover Scorpions legen Rechtsmittel gegen Verwarnung ein

Lesedauer: ca. 1 Minute

In der vergangenen Woche erhielt Scorpions-Verteidiger und Nationalspieler Sascha Goc eine öffentliche Verwarnung des Whereabout-/Misssed-Test-Gremiums. In dieser wird ihm vorgeworfen, dass er seiner Meldepflicht über den Aufenthaltsort im Zeitraum vom 01.01.2008 bis 31.03.2008 gegenüber der NADA (Nationale Anti Doping Agentur) nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist. Nach Rücksprache mit der Rechtsabteilung der Hannover Scorpions, dem Spieler und dem Deutschen Eishockey-Bund werden die Hannover Scorpions Rechtsmittel gegen diese Verwarnung beim Ad-hoc-Schiedsgericht des Deutschen Olympischen Sportbunds einlegen.

Der Vorfall innerhalb des genannten Zeitraums war der NADA hinlänglich bekannt. Es bestand zum damaligen Zeitpunkt eine technische Störung im Online-Meldesytem der NADA, folglich konnte Sascha Goc seine Meldung nicht online abgeben. Der Spieler stand jedoch im ständigen telefonischen Kontakt mit den dort zuständigen Mitarbeitern. Ein Gremium entschied bezüglich dieses Vorfalls im Februar 2008 entsprechend positiv für den Spieler.

Im Juni 2008 teilte die NADA dem Deutschen Eishockey-Bund jedoch mit, dass das Whereabout-/Missed-Test-Gremium (nach den Regeln des NADA-Codes eingerichtetes unabhängiges Gremium) das Verfahren wieder aufnehmen sollte. Aus dieser Wiederaufnahme resultiert nun die öffentliche Verwarnung für Sascha Goc.

"Wir stützen die Einlegung der Rechtsmittel gegen die Verwarnung auf zwei Gründe: zum einen hatte Sascha Goc aufgrund der Störung im Online-Meldesystem der NADA gar nicht die Möglichkeit, sich entsprechend fristgerecht zu melden. Er stand jedoch im ständigen Kontakt zur NADA. Zum anderen wurde der Vorfall durch ein Gremium positiv für ihn entschieden. Dies kann aus unserer Sicht im Nachgang jetzt nicht in eine Sanktionierung abgeändert werden", so Scorpions-Rechtsanwalt Wolfram Cech.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
31-jähriger Kanadier kommt aus der AHL
Kölner Haie verpflichten Stürmer Josh Currie

Die Kölner Haie haben sich gegen die Konkurrenz aus Europa durchgesetzt und den begehrten Mittelstürmer von dem kanadischen AHL-Klub Belleville Senators geangelt. ...

Erfolgreich und rustikal
Jörg Hiemer wird 66 Jahre alt

​Im September des Jahres 1974 tauchte im damaligen Bundesliga-Team des EV Füssen ein Neuling auf, der den Sprung von der U18 in die erste Mannschaft geschafft hatte....

Kölner Haie mit Europarekord auf Platz eins
Zuschauerzahlen: DEL schlägt Basketball- und Handball-Bundesliga

Außerhalb des Fußballs verzeichnete die DEL in Deutschlands Profiligen die meisten Zuschauer der Saison 2023/24. Das Vereinsranking wird von den Kölner Haien angefüh...

Vorerst letzte Kontingentstelle
Shane Gersich wechselt zu den Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben mit der Verpflichtung des US-Amerikanischen Stürmers vorerst die letzte Ausländerlizenz für die Saison 2024/25 vergeben. ...

Erste Europa-Station für den 25-Jährigen
Austen Keating wechselt zum ERC Ingolstadt

Der Angriff für die neue Saison in der DEL steht. Austen Keating besetzt die zehnte Importstelle beim ERC Ingolstadt und unterschreibt einen Einjahresvertrag....

Erfahrung von 16 NHL-Partien
Adler Mannheim komplettieren mit Nick Cicek die Defensive

Mit Nick Cicek stößt der vorerst letzte Verteidiger zum Team für die DEL Saison 2024/25....

Nach Karriereende zuletzt Co-Trainer bei der DEG
Düsseldorfer EG benennt Alexander Barta zum Sportmanager

Die Düsseldorfer EG hat Alexander Barta auf der neu geschaffenen Position als Sportmanager installiert. ...

Einjahresvertrag für den 29-Jährigen
Myles Powell schließt sich dem ERC Ingolstadt an

Noch mehr Offensiv-Power für den ERC Ingolstadt. Myles Powell geht ab sofort für die Blau-Weißen in der DEL auf Torejagd. ...