Hannover beendet die PartyStraubing – Hannover 5:6 n.P.

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Positive für die Niederbayern war die Saisonrekordkulisse von 5.503 Zuschauern. Tigers-Kapitän Micheal Bakos fand: „Wenn man etwas Positives erkennen kann, ist es, dass wir noch einen Punkt geholt haben und dass wir es selber vergeigt haben. Hannover hat uns nicht an die Wand gespielt, an der Niederlage sind wir alleine Schuld.“ Doch auch wenn die Tigers bereits einen Drei-Tore-Vorsprung hatten, so haben auch sie die Niedersachsen nicht an die Wand gespielt. Scorpions-Coach Toni Krinner: „Im Großen und Ganzen waren die ersten vierzig Minuten von uns hervorragend, bis auf zwei Unachtsamkeiten. Da hätten wir das Spiel beinahe komplett aus der Hand gegeben.“

Eigentlich hatte alles recht gut für die Hausherren angefangen, als Matt Hussey diese in Führung brachte, aber schon im ersten Drittel wollten die Gäste nie nachgeben und glichen knapp vor der ersten Pause durch Ryan Maki wieder aus.

Es war das erwartet schwere Spiel für die Gäubodenstädter, und es wurde nicht leichter, als man wieder mal bei eigener Überzahl einen Treffer schlucken musste. David Sulkovsky drehte das Spiel auf die Seite der Niedersachsen. Straubing nahm diesen Kampf an und holte sich durch die Tore von Ryan Ramsay und Andy Canzanello die Führung zurück. Gut gelaunt traten die Tigers den Gang in die Kabine an. Straubings Stürmer Carsen Germyn: „Wir haben uns da gut zurück gekämpft.“

Die Laune stieg nach nicht mal zwei Minuten im Schlussdrittel weiter, als man nach einem Doppelschlag durch Matt Hussey und Daniel Sparre schon wie der sichere Sieger aussah. Doch dann brach Hannover eben nicht auseinander. Das Glück, dass man hatte, als zum Beispiel einmal die Scheibe auf Barry Brusts Fanghand lag und von dort in Tor rutschte, muss man sich auch erarbeiten. Und das taten die Gäste. Michael Bakos: „Wir waren etwas schluderig und Hannover hat mir der Macht der Verzweiflung richtig Vollgas gegeben und wir haben das zu spät realisiert.“ Carsen Germyn  ergänzt: „Hannover hat viel Druck gemacht und wir einige Fehler.“ Andreas Morczinietz, Chris Herperger und Eric Regan sorgten für den Ausgleich am Pulverturm. Toni Krinner: „Das zeichnet uns aus, dass wie nie aufgeben.“ Straubing hätte in den Schlussminuten durchaus das Spiel immer noch für sich entscheiden können. Carsen Germyn: „Heute war der Hockeygott nicht auf unserer Seite. Ich hatte einige Chancen, das will ich nächstes Spiel wieder besser machen.“

Die Verlängerung war keine langweilige Angelegenheit, doch endete torlos. Im Penaltyschießen war Andreas Morczinietz der einzige der sechs Schützen, der die Hartgummischeibe über die Linie brachte. Damit beendete er die niederbayerische Party. Carsen Germyn: „Ich habe einen ganz schlechten Penalty geschossen. Mir tut es vor allem für die Fans leid. Wir sind sehr glücklich, dass wir so tolle Fans haben.“  Tigers-Trainer Dan Ratushny: „Die Mannschaft hat hart gearbeitet, aber wir müssen aus den Fehlern des dritten Drittels lernen.“

Tore:
1:0 (05:03) Matt Hussey (Bernhard Keil, Max Forster) 6Man
1:1 (19:37) Ryan Maki (Andreas Morczinietz, Eric Regan) PP1
1:2 (26:18) David Sulkovsky (Niki Mondt, Stepfan Daschner) SH1
2:2 (35:32) Ryan Ramsay (Matt Hussey, Carsen Germyn)
3:2 (39:27) Andy Canzanello (Karl Stewart, Matt Hussey) PP1
4:2 (40:13) Matt Hussey (Karl Stewart, Florian Ondruschka)
5:2 (41:47) Daniel Sparre (Jean-Michel Daoust, Alex Dotzler)
5:3 (51:05) Andreas Morczinietz (Ryan Maki, Patrick Buzas)
5:4 (55:28) Chris Herperger (Scott King, Sascha Goc)
5:5 (55:49) Eric Regan (Rayn Maki, Andreas Morczinietz)
5:6 (65:00) Andreas Morczinietz

Strafen: Straubing 10; Hannover 16 +10 Disziplinarstrafe Martin Hlinka
SR: Marcus Brill; LR: Christian Höck, Pascal Kretschmer
Zuschauer 5.503


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...