Hamburg siegt im Nordderby

Foto: MendaxPressFoto: MendaxPress
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften gingen ersatzgeschwächt in die Partie. So fehlten bei den Scorpions mit Boos und Cottreau bekanntlich zwei Langzeitverletzte, während Freezers-Coach Richer mit Tenute, Ouellet, Coté und Cohen gar auf  deren vier Akteure verzichten musste. Dennoch boten beide Teams in den ersten zwanzig Minuten ein flottes Spiel, welches aber vorerst auf die ganz großen Chancen verzichten musste. In der achten Minute gab es die erste Druckphase der Scorpions, als sie die Hamburger im eigenen Drittel einschnürten, jedoch ohne Erfolg. Zum Ende des ersten Abschnittes kamen die Gäste zu ihren ersten Möglichkeiten, konnten jedoch zweimal nicht die sich bietenden Möglichkeiten verwerten.

Der Mittelabschnitt sollte es anschließend in sich haben. Bereits nach 57 Sekunden war Herperger erfolgreich, als der Scorpions-Stürmer einen Schuss noch entscheidend abfälschen konnte. Die Hansestädter zeigten sich keineswegs beeindruckt, kamen in der Folge durch zwei Treffer von Traverse (29., 31.) gar zur Führung, die Kathan mit einem Abschluss unters Dach vier Minuten später egalisieren konnte. Die Torflut im zweiten Drittel ging weiter. Nach 38 Minuten traf Dzieduszycki zur erneuten Führung, als er mustergültig von Köppchen bedient wurde. Wer dachte die Partie würde sich jetzt zu Gunsten des Tabellenführers entscheiden, sah sich enttäuscht, denn King sorgte fast im direkten Gegenzug für den erneuten Ausgleich.  

Mit dem Schwung des Ausgleichs kamen die Freezers aus den Kabinen, und kamen nach 45 Minuten zum 4:3 aus ihrer Sicht. Noch bei eigener Überzahl vertändelte Brimanis den Puck, den anschließenden Konter verwertete Engelhardt eiskalt. Die Scorpions wirkten angeschlagen, brachten in der Folgezeit den entscheidenden Pass nicht zustande. Eine äußerst umstrittene Strafe für Spielmacher Vikingstad brachte die Entscheidung. Engelhardt mit seinem zweiten Treffer nutzte die personelle Überlegenheit für die Gäste zum 5:3 Endstand. (jw) 

Statistik: 1:0 (20:57) Herperger (Dzieduszycki, Brimanis); 1:1 (28:51) Traverse (Engelhardt, Köttstorfer) 5-4; 1:2 (30:10) Traverse (Flaake, Barta) 6-5; 2:2 (34:25) Kathan (Vikingstad, Dolak); 3:2 (37:43) Dzieduszycki (Mitchell, Köppchen) 5-4; 3:3 (38:24) King (Dück, Flaake); 3:4 (44:28) Engelhardt; 3:5 (53:43) Engelhardt (Murphy, Festerling) 5-4

Strafminuten: Hannover 6 – Hamburg 8

Schiedsrichter: Klau (Griesenbrauck-Sümmern)

Zuschauer: 3738


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Augsburg setzt sich in Frankfurt durch
Eisbären Berlin feiern vierten Sieg in Folge

​Die Augsburger Panther drehen einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die Löwen Frankfurt noch zum Sieg. Die Eisbären Berlin feiern den vierten Sieg in Folge beim 4:1 gegen...

Rheinländer gewinnen mit 2:1
Düsseldorfer EG und Fischtown Pinguins Bremerhaven tauschen Tabellenplätze

​Die Düsseldorfer EG besiegt die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) und übernimmt damit den fünften Platz von den Norddeutschen....

Die DEL am Dienstag
Kölner Haie drehen 0:3 gegen Iserlohn Roosters

​Mit dem 46. Spieltag biegt die DEL-Saison in das letzte Viertel der Saison ein. Somit wird auch der Kampf um die Play-off-Plätze immer heißer. Mit 3:0 führten die I...

Vorletzte Kontingentstelle besetzt
Verteidiger Carl Neill wechselt zu den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verpflichten mit Carl Neill einen kanadischen Rechtsschützen für die Verteidigerposition. Der 26-Jährige kommt vom slowenischen ICEHL-Cl...

DEB-Pokal der Frauen
ERC Ingolstadt sichert sich den Pokalsieg

​Am vergangenen Wochenende, 21. und 22. Januar, fand im Bundesstützpunkt in Füssen nach 2018 wieder das Final-Four-Turnier um den DEB-Pokal der Frauen statt. Hier si...

3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die Düsseldorfer EG
Straubing Tigers profitieren von Geschenken

​Die ersten drei Duelle gingen an die Niederbayern, die NRW-Landeshauptstädter kassierten bis zu diesem Aufeinandertreffen insgesamt fünf Niederlagen gegen die Tiger...

Kölner Haie überrollen das Schlusslicht aus Bietigheim
EHC Red Bull München gewinnt das Topspiel beim ERC Ingolstadt

​Auch das siebte Derby zwischen dem EHC Red Bull München und dem ERC Ingolstadt geht an den Verein aus der bayerischen Hauptstadt. Vor 5.728 Zuschauern hatten die In...

3:2 gegen die Kölner Haie
Düsseldorfer EG gewinnt das rheinische Derby und gleicht Serie aus

​Fast genau in einem Monat ist die „fünfte Jahreszeit“ im Rheinland und die Karnevalshochburgen Düsseldorf und Köln lassen es krachen, genauso explosiv sollte die 23...

Die DEL am Freitag
Adler Mannheim beenden Auswärtssieg-Serie des EHC Red Bull München

​Auch für den EHC Red Bull München wird die Zahl 13 als Unglückszahl in die DEL-Geschichte eingehen. Beim bis zum letzten Sonntag alleinigen Rekordhalter Adler Mannh...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 26.01.2023
Adler Mannheim Mannheim
0 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 27.01.2023
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Straubing Tigers Straubing
- : -
EHC Red Bull München München
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Sonntag 29.01.2023
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kölner Haie Köln
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter