Hamburg Sieger in hitzigem Nordderby

Freezers absolvieren Saisonvorbereitung in HamburgFreezers absolvieren Saisonvorbereitung in Hamburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

92

Strafminuten hatten beide Teams nach 60 Minuten angehäuft, unglaubliche 21

Überzahl-Gelegenheiten boten sich den Gastgebern aus Hamburg, immerhin 13 Mal

durften die Gäste aus Hannover in numerischer Überlegenheit auf das Eis.  Dies hatte vornehmlich zwei Gründe: Das

vorletzte Heimspiel der Freezers war mit Abstand das emotionalste der

bisherigen Saison, zugleich legte aber auch Hauptschiedsrichter Heiko Dahle

eine kleinliche Regelauslegung an den Tag. 

Schon eingangs der Partie wurde deutlich, dass es intensive 60 Minuten

werden sollten: Benoit Gratton und Alan Letang nagelte kurz hintereinander zwei

Hannoveraner in die Bande, die Revanche der Scorpions kam Greg Classen zu

spüren, der von Tough-Guy Todd Simpons mit einem Check zu Boden geschickt

wurde. Die darauffolgende Einladung zum Faustkampf nahm Classen nicht an,

Simpson bekam für den Check übertriebene 2+10 Strafminuten aufgebrummt und

fehlt den Scorpions somit in der nächsten Partie. Danach hagelte es im zwei-Minutenabstand

Strafzeiten, bis zu 17. Spielminute gab es nur knappe 60 Sekunden 5 gegen 5

Eishockey zu sehen. Tore fielen vor den Augen der fast 13.000 Zuschauer in der

ausverkauften Color-Line-Arena im ersten Abschnitt trotzdem keine.

In

Sachen Strafzeiten änderte sich auch im Mitteldrittel kaum etwas, in

regelmäßiger Folge wanderten auf beiden Seiten Spieler in die Kühlbox.

Erstmalig ausnutzen konnte die Strafzeitenflut DEL-Topscorer Brad Smyth, der in

Spielminute 29 das 1:0 für die Freezers erzielte. Die ebenbürtigen Scorpions

kamen aber keine sieben Minuten später zum verdienten 1:1-Ausgleich durch

Thomas Dolak, so dass es auch nach 40 Minuten mit einem Remis in die Kabinen

ging.

Zu

Beginn des Schlussabschnitts erarbeiteten sich die Hamburger dann erstmals

klarere Vorteile auf dem Eis und wurden für ihr engagiertes Auftreten nach der

Pause belohnt: Erst traf Marc Beaucage (46.) zum 2:1, dann erhöhte Benoit

Gratton (51.) auf 3:1. Sah es nun so aus, als würden die Freezers die Partie

nach Hause schaukeln, machte Nationalspieler Sascha Goc den Scorpions nochmal

Hoffnung: vier Minuten vor Ende markierte er im Powerplay den 2:3

Anschlusstreffer. Kurz vor Ende opferte Hannovers Trainer Hans Zach dann

Torhüter Alexander Jung für einen sechsten Feldspieler, was Freezer Marc

Beaucage ausnutzte und den Puck aus dem eigenen Drittel zum 4:2-Endstand in das

leere Tor bugsierte. (dp)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg