Hamburg Freezers nehmen Jere Karalahti unter Vertrag

Freezers absolvieren Saisonvorbereitung in HamburgFreezers absolvieren Saisonvorbereitung in Hamburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers haben Jere Karalahti für die DEL-Saison 2008/2009 verpflichtet. Der 188 cm große und 95 kg schwereVerteidiger wechselt aus seiner finnischen Heimat an die Elbe und erhält in Hamburg die Rückennummer 10. "Mit Jere haben wir den Schlüsselspieler für unsere Verteidigung gefunden", so Sportmanager Bob Leslie. "Unsere Transferaktivitäten für die kommende Saison sind damit abgeschlossen."

Jere Karalahti wurde am 25. März 1975 in Helsinki (Finnland) geboren. Sein Debüt in der finnischen SM-Liiga feierte der Rechtsschütze in der Saison 93/94 bei HIFK Helsinki. Bis 1999 spielte Karalahti für den finnischen Meister von 1998, ehe er in die NHL zu den Los Angeles Kings wechselte. Im Laufe der Saison 2001/2002 wurde Karalahti zu den Nashville Predators transferiert, im Sommer 2002 jedoch für sechs Monate von der National Hockey League gesperrt. In insgesamt 166 NHL-Einsätzen erzielte der Finne acht Tore und lieferte 20 Vorlagen.

Nach einjähriger Spielpause kehrte Karalahti zu Beginn der Saison 2003/2004 nach Helsinki zurück und absolvierte für HIFK weitere vier Spielzeiten. 2007 wechselte der Verteidiger nach Oulu, machte für Kärpät jedoch lediglich 15 Spiele. Insgesamt stand Karalahti 474 Mal in der finnischen SM-Liiga auf dem Eis, erzielte 65 Tore und 126 Assists. Für die finnische Nationalmannschaft nahm der 33-Jährige an mehreren Weltmeisterschaften teil.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei den Hamburg Freezers und in der DEL", so der Verteidiger. "Ich habe viel Positives über die Stadt und die tolle Stimmung bei den Freezers gehört." Jere Karalahti wird mit seiner Frau und Tochter in der kommenden Woche in Hamburg erwartet.

Der Routinier bleibt
Christoph Ullmann verlängert bei den Augsburger Panthern

​Mit Christoph Ullmann können die Augsburger Panther ihre erste, wichtige Personalie für die kommende Saison vermelden. Der 35-Jährige bleibt ein weiteres Jahr in de...

Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Benedikt Brückner verlängert bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings arbeiten weiter am Kader für die Spielzeit 2019/20 und haben den Vertrag mit Benedikt Brückner verlängert. ...

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!