Halbfinale ist komplettDEL-Play-offs kompakt

Rick Girard war der Mann des Spiels: Er traf zweimal für Ingolstadt und war maßgeblich am vorzeitigen Weiterkommen beteiligt. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Rick Girard war der Mann des Spiels: Er traf zweimal für Ingolstadt und war maßgeblich am vorzeitigen Weiterkommen beteiligt. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den Sweeps der Eisbären Berlin und der Straubing Tigers qualifizierten sich am Freitagabend auch der ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim mit jeweils einem 4:1-Serienerfolg für die Runde der letzten Vier. Damit kommt es im Halbfinale zu den Begegnungen Eisbären Berlin gegen Straubing Tigers und ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim

ERC Ingolstadt – Düsseldorfer EG Metro Stars 4:3 (0:1, 1:1, 3:1)

Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Düsseldorfer ein weiteres Heimspiel erzwingen. Die DEG machte ihre Sache wirklich gut und führte nach Toren von Patrick Reimer (9.) und Evan Kaufmann (29.) bereits mit 2:0. Rick Girard wurde aber zum Mann des Abends. Er verkürzte nur 45 Sekunden später auf 1:2 und leitete im letzten Drittel die Wende im Spiel ein, als Ingolstadt innerhalb von 45 Sekunden drei Tore (!) erzielte. Thomas Greilinger glich aus (51.), ehe Jeff Likens und noch einmal Girard auf 4:2 (beide 52.) erhöhten. Doch Düsseldorf gab sich nicht auf: Denn Andy Roach verkürzte in der 54. Minute auf 3:4. In der Schlussphase kassierte Düsseldorfs Andy Hedlund eine Strafzeit und erschwerte so den Endspurt seiner Mannschaft. Zuschauer: 4.366.

Adler Mannheim – Hamburg Freezers 3:1 (2:0, 1:1, 0:0)

Mannheim bog schon früh auf die Straße Richtung Halbfinale ein: Nach 55 Sekunden traf Ken Magowan zur Adler-Führung. Es dauert aber lange, ehe die Gastgeber den Vorsprung ausbauen konnten. In der 18. Minute nutzte Mike Glumca ein Powerplay zum 2:0. Ebenfalls in numerischer Überlegenheit traf Christoph Ullmann in der 32. Minute zum 3:0. Aleksander Polaczek sorgte in der 36. Minute mit dem 1:3 noch einmal für Hamburger Hoffnung. Zuschauer: 10.429.

14 Spieler in Quarantäne
Corona: Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim verlegt

​Das für Mittwoch (20.10.21) angesetzte Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim wird verlegt. Darauf verständigten sich beide Clubs am Montag nach einem i...

Die DEL am Sonntag
Adler Mannheim beenden Bietigheimer Serie – Red Bull München in Quarantäne

​Das war ja schon fast beängstigend gut – dreimal in Folge hatte DEL-Neuling Bietigheim Steelers zuletzt gewonnen. Am Sonntag musste sich der Aufsteiger dann aber do...

Stürmer kommt aus Liberec
Tomas Zaborsky wechselt zu den Schwenninger Wild Wings

​Der 33-jährige Slowake Tomas Zaborsky hat sich den Schwenninger Wild Wings angeschlossen....

München – Nürnberg findet nicht statt
Spielausfall in der DEL

​Das für Sonntag, 17. Oktober, angesetzte Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers findet nicht statt....

5:4-Sieg gegen EHC Red Bull München
Augsburger Panther setzen Heimsiegserie fort

Die Augsburger Panther besiegten den DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München nach einem furiosen Spiel in der Verlängerung mit 5:4 (1:1, 2:3, 1:0, 1:0),...

Die DEL am Freitag
Spätschicht in Schwenningen

​Bereits am Donnerstag gewann die Düsseldorfer EG mit 5:2 gegen Bremerhaven – und das ab dem zweiten Drittel auch verdient. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass d...

Düsseldorf besiegt die Fischtown Pinguins mit 5:2
DEG feiert Heimsieg gegen Bremerhaven

Nach dem Nullpunktewochenende mit Niederlagen gegen Mannheim und in Bietigheim sollten wieder Punkte her für die DEG....

Verteidiger kommt aus Donezk
Bietigheim Steelers holen Jalen Smereck

​Der 24-jährige Verteidiger Jalen Smereck wechselt vom HC Donbass Donezk aus der 1. ukrainischen Liga zu den Bietigheim Steelers in die DEL....

DEL Hauptrunde

Dienstag 19.10.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Mittwoch 20.10.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 21.10.2021
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 22.10.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München