Halbfinale ist komplettDEL-Play-offs kompakt

Rick Girard war der Mann des Spiels: Er traf zweimal für Ingolstadt und war maßgeblich am vorzeitigen Weiterkommen beteiligt. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Rick Girard war der Mann des Spiels: Er traf zweimal für Ingolstadt und war maßgeblich am vorzeitigen Weiterkommen beteiligt. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den Sweeps der Eisbären Berlin und der Straubing Tigers qualifizierten sich am Freitagabend auch der ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim mit jeweils einem 4:1-Serienerfolg für die Runde der letzten Vier. Damit kommt es im Halbfinale zu den Begegnungen Eisbären Berlin gegen Straubing Tigers und ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim

ERC Ingolstadt – Düsseldorfer EG Metro Stars 4:3 (0:1, 1:1, 3:1)

Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Düsseldorfer ein weiteres Heimspiel erzwingen. Die DEG machte ihre Sache wirklich gut und führte nach Toren von Patrick Reimer (9.) und Evan Kaufmann (29.) bereits mit 2:0. Rick Girard wurde aber zum Mann des Abends. Er verkürzte nur 45 Sekunden später auf 1:2 und leitete im letzten Drittel die Wende im Spiel ein, als Ingolstadt innerhalb von 45 Sekunden drei Tore (!) erzielte. Thomas Greilinger glich aus (51.), ehe Jeff Likens und noch einmal Girard auf 4:2 (beide 52.) erhöhten. Doch Düsseldorf gab sich nicht auf: Denn Andy Roach verkürzte in der 54. Minute auf 3:4. In der Schlussphase kassierte Düsseldorfs Andy Hedlund eine Strafzeit und erschwerte so den Endspurt seiner Mannschaft. Zuschauer: 4.366.

Adler Mannheim – Hamburg Freezers 3:1 (2:0, 1:1, 0:0)

Mannheim bog schon früh auf die Straße Richtung Halbfinale ein: Nach 55 Sekunden traf Ken Magowan zur Adler-Führung. Es dauert aber lange, ehe die Gastgeber den Vorsprung ausbauen konnten. In der 18. Minute nutzte Mike Glumca ein Powerplay zum 2:0. Ebenfalls in numerischer Überlegenheit traf Christoph Ullmann in der 32. Minute zum 3:0. Aleksander Polaczek sorgte in der 36. Minute mit dem 1:3 noch einmal für Hamburger Hoffnung. Zuschauer: 10.429.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Deutsch-Amerikaner kommt aus Kassel
Schwenninger Wild Wings verpflichten Mitch Wahl

​Schwenninger Wild Wings haben Mitch Wahl unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Amerikaner spielte zuletzt für die Kassel Huskies in der DEL2 und zuvor für die Fischto...

US-Amerikaner spielte lange in Schweden
Rhett Rakhshani wechselt zu den Grizzlys Wolfsburg

​Die Grizzlys Wolfsburg können einen weiteren Neuzugang vermelden: Mit Rhett Rakhshani (34), der einen Einjahresvertrag erhält, wechselt ein europaerfahrener Stürmer...

25-Jähriger kommt aus der AHL
Chris Wilkie stürmt für die Bietigheim Steelers

​Von den Belleville Senators aus der American Hockey League wechselt der 25-jährige US-Amerikaner Chris Wilkie zu den Bietigheim Steelers. Wilkie ist der zweite Neuz...

„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...