Halbfinale ist komplettDEL-Play-offs kompakt

Rick Girard war der Mann des Spiels: Er traf zweimal für Ingolstadt und war maßgeblich am vorzeitigen Weiterkommen beteiligt. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Rick Girard war der Mann des Spiels: Er traf zweimal für Ingolstadt und war maßgeblich am vorzeitigen Weiterkommen beteiligt. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den Sweeps der Eisbären Berlin und der Straubing Tigers qualifizierten sich am Freitagabend auch der ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim mit jeweils einem 4:1-Serienerfolg für die Runde der letzten Vier. Damit kommt es im Halbfinale zu den Begegnungen Eisbären Berlin gegen Straubing Tigers und ERC Ingolstadt gegen Adler Mannheim

ERC Ingolstadt – Düsseldorfer EG Metro Stars 4:3 (0:1, 1:1, 3:1)

Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Düsseldorfer ein weiteres Heimspiel erzwingen. Die DEG machte ihre Sache wirklich gut und führte nach Toren von Patrick Reimer (9.) und Evan Kaufmann (29.) bereits mit 2:0. Rick Girard wurde aber zum Mann des Abends. Er verkürzte nur 45 Sekunden später auf 1:2 und leitete im letzten Drittel die Wende im Spiel ein, als Ingolstadt innerhalb von 45 Sekunden drei Tore (!) erzielte. Thomas Greilinger glich aus (51.), ehe Jeff Likens und noch einmal Girard auf 4:2 (beide 52.) erhöhten. Doch Düsseldorf gab sich nicht auf: Denn Andy Roach verkürzte in der 54. Minute auf 3:4. In der Schlussphase kassierte Düsseldorfs Andy Hedlund eine Strafzeit und erschwerte so den Endspurt seiner Mannschaft. Zuschauer: 4.366.

Adler Mannheim – Hamburg Freezers 3:1 (2:0, 1:1, 0:0)

Mannheim bog schon früh auf die Straße Richtung Halbfinale ein: Nach 55 Sekunden traf Ken Magowan zur Adler-Führung. Es dauert aber lange, ehe die Gastgeber den Vorsprung ausbauen konnten. In der 18. Minute nutzte Mike Glumca ein Powerplay zum 2:0. Ebenfalls in numerischer Überlegenheit traf Christoph Ullmann in der 32. Minute zum 3:0. Aleksander Polaczek sorgte in der 36. Minute mit dem 1:3 noch einmal für Hamburger Hoffnung. Zuschauer: 10.429.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 09.03.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg