Haie zweimal daheim

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der KEC hat am Wochenende zwei schwere Heimspiele. Zunächst erwarten die Kölner Haie am

morgigen Freitag die Adler Mannheim in der Kölnarena (Beginn: 19.30 Uhr). Am Sonntag gastiert

mit den Frankfurt Lions der deutsche Meister in der Domstadt. Das Spiel am Sonntag gegen den

Champion beginnt um 18.30 Uhr, nicht wie sonntags üblich um 14.30 Uhr. Im Endspurt vor den

Play-offs wollen die Haie ihre negative Heimserie von zuletzt drei Niederlagen hintereinander gegen

die Adler beenden. Das erste Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus der Kurpfalz (Adler belegen

Rang 6, Köln Platz 5) gewannen die Kölner im Oktober mit 4:0. In Mannheim unterlagen die Haie

mit 1:3 und 3:4. Trainer Hans Zach muss gegen die Adler auf fünf Spieler verzichten. Neben den

Verletzten Brad Schlegel (Knieverletzung), Mathias Hart (Kahnbeinbruch) und Boris Blank

(Oberschenkelverletzung) fehlen auch die grippekranken Jon Coleman und Philip Gogulla. Die

Verantwortlichen rechnen mit bis zu 14.000 Zuschauern gegen Mannheim. Nach dem Spiel am

Freitag findet in der Sportsbar der Haie im Trainingszentrum die nächste Fan-Party statt. Der Eintritt

kostet drei Euro. Karten sind im Fanshop der Haie oder beim Heimspiel selbst am Infocounter Nord

erhältlich. Am Sonntag kommt der Titelverteidiger und Tabellenführer Frankfurt in die Kölnarena.

Gegen die Lions warten die Haie noch auf ihren ersten Saisonsieg. Das Team um Topscorer Pat

Lebeau besiegte die Haie mit 4:3 nach Penaltyschießen sowie 5:3 und 3:1. Beim Spiel gegen die

Lions unterstützt der Gastgeber mit Hilfe seiner Fans den „Red Nose Day“. Vor dem Match und in

den Drittelpausen verkaufen Helferinnen und Helfer die berühmten roten Nasen. Alles für einen

guten Zweck. Infos zum "Red Nose Day" unter: www.red-nose-day.de.

Vor 60 Jahren war der SC Weßling Gründungsmitglied der Bundesliga
Schnee, Autos und Skier – Weßlings große Eishockey-Sehnsucht

​Wenn der Weßlinger See im Winter erstarrt, erwacht die Leidenschaft. Kinder schnappen sich ihre Schlitten, die etwas Älteren versuchen sich als Eisstockschützen – d...

Iserlohn Roosters weiter ohne Auswärtssieg
Straubing Tigers stoppen Heimpleitenserie

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trafen die Straubing Tigers auf die Iserlohn Roosters und stellten den Tag unter das Motto „Traditionsspieltag“. Damit war ...

Nationalspieler unterschreibt Dreijahresvertrag
Björn Krupp kommt zur neuen Saison zu den Adlern Mannheim

Mit Björn Krupp haben die Adler Mannheim einen deutschen Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Nationalspieler, der derzeit noch beim Ligakonkurrenten G...

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!