Haie zum Schlusslicht

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ihr letztes Spiel vor der rund zehntägigen DEL-Pause bestreiten die Kölner Haie am morgigen

Freitag beim Schlusslicht Hannover Scorpions. Das Match in der TUI-Arena beginnt um 19.30 Uhr.

Die Mannschaft reiste bereits heute nach Niedersachsen. Ein Sieg bei den Scorpions würde die

Ausgangslage der Domstädter im Kampf um einen Top-Platz in der Tabelle natürlich verbessern.

Momentan liegen mit Ingolstadt, Nürnberg, Frankfurt, Köln und Berlin die ersten Teams sehr dicht

beieinander. Von Platz eins bis fünf sind es gerade mal fünf Zähler. Mirko Lüdemann & Co. belegen

Rang vier. Trotz ihres schlechten Tabellenplatzes und ihrer zuletzt erlittenen 3:9-Niederlage gegen

Nürnberg sind die Scorpions nicht zu unterschätzen, gewannen sie doch fünf ihrer letzten sechs

Spiele. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Kontrahenten gewannen die Schützlinge

des neuen und alten Trainer Kevin Gaudet Ende Dezember mit 5:4 im finalen Show-down in der

Kölnarena. Die beiden vorangegangenen DEL-Duelle gestalteten die Haie, die auch morgen weiter

auf die verletzten Spieler Brad Schlegel, Matthias Hart und Jeremy Adduono verzichten müssen, mit

2:0 und 3:1 siegreich. Auch im Pokal gewannen die Rheinländer, und zwar mit 3:2 in der

Verlängerung. - Haie-Fans sollten sich schon jetzt vier Tage im Kalender fett markieren. Von

Mittwoch, dem 16. Februar bis Samstag, dem 19. Februar, feiert der Ticket- und Fanshop im

Haie-Trainingszentrum an der Gummersbacher Straße im Stadtteil Deutz seine Neueröffnung mit

größerer Verkaufsfläche. Attraktive Sonderangebote, neue Produkte, verschiedene Aktionen (auch

mit Spielern) und die Versteigerung eines Trikots, welches Alex Hick zu Auswärtsspielen trug,

machen den Besuch der „Powerplay-Tage“ im Shop zu einem Muss für jeden KEC-Fan. Näheres

wird nach Karneval veröffentlicht.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...