Haie wollen gegen Hannover Boden gut machen

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie erwarten am morgigen Dienstag die Hannover Scorpions in der Kölnarena (19.30 Uhr). Nachdem der KEC am Sonntag spielfrei hatte und einige Konkurrenten sowohl an Spielen als auch an Punkten aufholen konnten, wollen die derzeit auf Tabellenplatz 6 stehenden Haie gegen Hannover Boden im Kampf um einen Play Off-Platz gut machen.

Dabei müssen die Haie mit Torwart Chris Rogles (Muskelfaserriss), den Stürmern Alex Hicks (Fußbruch) und Jean-Yves Roy (Handbruch) sowie Verteidiger Dan Bjornlie (Bänderriss) weiter auf vier Stammkräfte verzichten.

Der KEC blieb in den bisherigen drei Heimspielen 2004 nach regulärer Spielzeit ungeschlagen, konnte sieben von neun möglichen Punkten in der Kölnarena einfahren. Hannover – derzeit Tabellenvorletzter – schaffte vier Siege aus den letzten fünf Spielen.

Die bisherige Bilanz in dieser Saison spricht für Köln. Zu Saisonbeginn holte sich der KEC zwar eine 1:6-Niederlage in der Wedemark ab, doch sowohl im Pokal (6:0) als auch in den beiden weiteren DEL-Duellen siegten die Haie: In der Kölnarena gewann der KEC Mitte November in einer spektakulären Partie mit 8:6, am 2. Weihnachtfeiertag entführten die Haie mit einem 4:2-Erfolg im Ice House drei Punkte aus Mellendorf.

Insgesamt fielen in den bisherigen drei DEL-Spielen zwischen Köln und Hannover bereits 27 Tore. Nur im Duell mit Freiburg durfte bei KEC-Matches in dieser Saison bislang öfter gejubelt werden (30 Mal). Seit 1994 trafen Köln und Hannover insgesamt 37 Mal aufeinander. 25 Siege für die Haie stehen zu Buche.

Zum Spiel gegen die Scorpions lädt die „Alex Hicks Initiative“ wieder Kinder in die Kölnarena ein. Alex Hicks, der derzeit einen Gips am Fuß trägt, besucht am Montag um 16 Uhr die „Außenwohngruppe 1“ in der Kasinostr. 4 und verteilt dort Ehrenkarten.

Mehr zur „Alex Hicks Initiative“ unter www.haie.de.