Haie wieder vorneDEL am Sonntag: Köln - Schwenningen 3:1

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir haben im ersten Drittel den Grundstein für den Sieg gelegt. Wir haben Druck gemacht, ohne die Torgefährlichkeit der Schwenninger zu unterschätzen. Nach dem 3:0 haben wir etwas die Spannung verloren, uns dann aber wieder gefangen und das Spiel recht souverän gewonnen“, wird Haie-Trainer Uwe Krupp auf der Homepage der Haie zitiert.

14.173 Zuschauer sahen den Erfolg der Kölner. Bereits von Beginn machte der KEC viel Druck, traf das Tor aber zunächst nicht. Charlie Stephens brach den Bann in der 14. Minute, als er einen Querpass von Nathan Robinson nutzte. Danach kamen die Wild Wings besser ins Spiel, die Partie war fortan ausgeglichen.

Die Pause schüttelten die Gastgeber deutlich besser ab, denn Chris Minard traf Sekunden nach Wiederbeginn den Pfosten. Wieder ließen die Kölner gute Chancen ungenutzt, ehe sie zuschlugen. Das besorgten schließlich Moritz Müller (27.) und Alexander Weiß (30.) mit den Toren zum 3:0. Doch auch die Schwenninger blieben dran, ließen ihre Chancen aber liegen. In den letzten 20 Minuten war das Spiel deutlich offener, doch mehr als das 1:3 gelang den Gästen nicht: Sean O’Connor fälschte einen Schuss von Stephan Wilhelm ab (45.).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 3
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
6 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
6 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 4
Straubing Tigers Straubing