Haie werden von Augsburg demontiert - 0:5!

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Wächter am Parkhaus 3 der Kölnarena brachte es mal wieder auf den Punkt: "Das war wohl das Geschenk der Mannschaft an ihren Meistertrainer, habe ich dem Zach gerade gesagt. Da hat der direkt wieder das Fenster zugemacht und ist weiter gefahren." Ein Geschenk dürfte die miserable Leistung der Haie-Profis nicht gewesen sein, allerdings hat man in dieser Saison, wenn nicht seit Jahren keine derart schlechte Leistung eines Kölner Teams mehr gesehen. "Wir haben hier schon so gute Spiel abgeliefert, da kann man auch mal schlecht spielen", erklärte Hans Zach nach dem Spiel und hatte damit sicherlich recht. "Unsere Akkus sind leer und wenn man in dieser Liga zuhause nicht dauernd Druck macht, hat man es gegen defensiv starke Mannschaften mit guten Torhütern sehr schwer", verwies der Haiecoach auf die zahlreichen Auswärtssiege der vergangenen beiden DEL-Spieltage. Die Akkus werden bestimmt nicht voller, wenn sich ein Leistungsträger wie Alex Hicks weiterhin Spieldauer-Disziplinarstrafen einfängt, wie am vergangenen Freitag gegen Frankfurt und auch heute wieder. Mit einem dummen Revanchefoul sperrte er sich selber für die kommende Partie bei den eisbären. Als Hicks duschen geschickt wurde, applaudierten sogar die eigenen Fans. Dem Sieger hingegen gebührt der meiste Applaus, die Panther spielten defensiv stark und nutzten ihre Torchancen konsequent. Rich Chernomaz war verständlicherweise zufrieden und bedankte sich bei den Kölner Fans für den herzlichen Empfang. In diese Form werden die Augsburger wohl zumindest den Abstiegskampf vermeiden können. (ab) Tore: 0:1 (18:56) Bouchard (Vostrikov/Drouin), 0:2 (23:22) Barta (Leeb/Delisle), 0:3 (32:28) Vostrikov (Delisle/Armstrong), 0:4 (45:01) Drouin (Vostrikov), 0:5 (59:12) Leeb (Galanov/Delisle) Strafen: Köln 19 + Spieldauer Hicks, Augsburg 26 Zuschauer: 11.170 Schiedsrichter: Chvatal