Haie: Warten auf den Gegner

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Haie stehen erstmals seit 2003 wieder in der Vorschlussrunde. Um ins Finale zu gelangen, sind drei Siege nötig. Das erste Halbfinal-Heimspiel findet voraussichtlich am 2. April statt, wobei auch der 30. März möglich ist. Der Ansturm auf die Eintrittskarten hat gestern unmittelbar nach dem letzten Viertelfinale begonnen. In nur 30 Minuten wurden an der Kölnarena bereits 1.000 Tickets verkauft. Der KEC hat beschlossen, für das Halbfinale keinen Top-Zuschlag zu verlangen. Die Preise hierfür bleiben unverändert. Abobesitzer mit „All inclusive“-Vorteil haben ohnehin alle Play-off-Heimspiele mit dem Kauf ihrer Tickets bereits bezahlt. Der Stammplatz bleibt somit natürlich auch im Halbfinale reserviert; somit gibt es kein Freischalten, keinen Aufwand, keinen Aufpreis. Hier die Halbfinaltermine (in Klammern Anfangszeiten): Donnerstag, 30. März (19.30 Uhr); Sonntag, 2. April (14.30 Uhr oder 17.15 Uhr); Dienstag, 4. April (19.30 Uhr) und, falls nötig, Donnerstag, 6. April (19.30 Uhr), sowie Sonntag, 9. April (14.30 Uhr). Momentan ist Warten auf den Gegner angesagt. Den Spekulationen sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn feststeht: Alle sechs noch in den Viertelfinals vertretenen Teams (Berlin, Ingolstadt, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Krefeld) können Gegner der Kölner im Halbfinale werden. Der Modus bei der Bestimmung der Paarungen ist folgender: Die bestplatzierte Mannschaft aus der Hauptrunde trifft auf das am schlechtesten platzierte Team. Der Viertelfinalerfolg der Haie gegen Nürnberg war etwas Besonderes. Noch nie seit Einführung der „best of seven“-Regelung im Viertelfinale in der Saison 2002/2003 hat ein schlechter platziertes Team ein besser platziertes mit 4:0 Spielen aus dem Wettbewerb geworfen. Es war nach dem 4:0 der Eisbären Berlin gegen die DEG 2004 ohnehin erst der zweite „Sweep“ in Runde 1 seit Einführung dieses Modus. Köln hatte die Hauptrunde auf Platz 5 beendet, Nürnberg auf Rang 4. - Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin ist am Mittwoch zu Gast im Studio von center.tv. Dort stellt er sich in der Sendung „Rheinsport“ (ab 19.00 Uhr) den Fragen von Moderator Tobias Ufer.