Haie verlieren auch Spiel zwei

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im zweiten Duell mit dem russischen Erstligisten Avangard Omsk

mussten die Haie das Eis als Verlierer verlassen. Zwar konnte der KEC

die Partie am Montag in Füssen über weite Strecken spielerisch offen

gestalten, am Ende siegte Omsk aber deutlich mit 4:0.

Personell hat sich die Lage beim KEC vor und während des Spiels

verschlechtert. Hecquefeuille (Fußprellung), Weibel (Fingerbruch),

Steinhauer, Flaake, Brandl (bei U20) fehlten im Aufgebot, beim Spiel

selbst erlitten Trygg und Fauser eine Gehirnerschütterung. Wie lange

sie ausfallen werden, ist offen.

Folgende Testspiele stehen als nächstes auf dem Programm: 6.8. und

7.8. gegen Jaroslavl (RUS), in Leukerbad (SUI). Zuvor reist die

Mannschaft zurück nach Köln.