Haie verlängern vorzeitig mit Philip Gogulla

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie haben das Rennen um Philip Gogulla gemacht. Anderen

Angeboten aus der DEL zum Trotz, unterschrieb der 18jährige beim KEC

einen Vertrag bis 2009. Sein ursprünglicher Kontrakt hatte eine

Laufzeit bis 2007.


Philip Gogulla gilt als eines der größten deutschen Stürmer-Talente der

letzten Jahrzehnte. Ex-Haie-Trainer Hans Zach bewertete ihn vor wenigen

Monaten als „das größte deutsche Stürmertalent seit Marco Sturm“,

Bundestrainer Uwe Krupp stellte dem Flügelstürmer, als dieser bei der

B-WM seine ersten Pflichtspiele für die A-Nationalmannschaft

absolvierte, ein Sonderlob aus: „Ich habe in meiner Karriere nur wenige

Spieler erlebt, die offensiv und defensiv einen derart guten Job

machen.“


Gogulla absolvierte in der vergangenen Spielzeit seine zweite

Profisaison für den KEC und brachte es auf beachtliche 27 Scorerpunkte.

„Die Haie waren für mich immer die erste Adresse und mein erster

Ansprechpartner. Ich fühle mich sehr wohl in Köln“, kommentiert Gogulla

seine Vertragsverlängerung.


2005 sicherten sich die Buffalo Sabres im Draft die NHL-Rechte an

Gogulla. „Wenn sich Philip Gogulla so weiter entwickelt, wird er früher

oder später in der NHL spielen. Dennoch sind wir sehr froh, dass wir

mit ihm verlängern konnten. So wird er in der DEL in den nächsten drei

Jahren einzig für den KEC auflaufen, wechselt er in die NHL, liegen die

Transferrechte bei den Haien“, sagt KEC-Manager Rodion Pauels.


Gleiches wie mit Gogulla planen die Haie mit Torwart-Talent Thomas

Greiss. Auch beim 19jährigen Nationaltorhüter, der in der vergangenen

Saison in der Hauptrunde mit über 92% eine Top-Fanquote erzielen

konnte, wollen die Haie eine vorzeitige Vertragsverlängerung erreichen.

(Foto by City-Press)