Haie unterstützen Füchse

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie helfen mit und unterstützen den Eishockey-Traditionsklub aus Weißwasser. Mirko

Lüdemann & Co. treten am Dienstag, dem 16. August, zu einem Benefizspiel bei den Lausitzer

Füchsen an. Die Haie wollen damit einen Teil zur großen Spendenaktion zum Erhalt des

Eishockeysports in Weißwasser beitragen. Zudem verzichtet der Verein auf die übliche Antrittsgage

im Spiel gegen den Zweitligisten. Einer der Schirmherren der Aktion ist “natürlich” Mirko

Lüdemann. Er stammt aus Weißwasser und durchlief in der Lausitz fast alle Nachwuchsteams. Als

die Lausitzer an ihn herangetreten sind, zögerte er nicht, seine Hilfe zuzusagen: „Es ist für mich eine

Selbstverständlichkeit, dass ich meinen Heimatverein unterstütze.“ Schnell war auch der KEC

überzeugt, so Haie-Manager Rodion Pauels: „Weißwasser ist eine traditionsreiche Talentschmiede.

Der Klub macht eine sehr gute und engagierte Jugendarbeit. Mirko Lüdemann wurde dort

ausgebildet; davon profitieren wir heute. Wenn wir im Rahmen unserer Möglichkeiten mithelfen

können, den Eissport auch für junge Menschen in Weißwasser zu sichern, machen wir das gerne.“

Der Geschäftsführer der Lausitzer Füchse, René Reinert, ist dankbar für die Unterstützung: „Wir

sind froh, dass wir mit den Haien einen derart bekannten Traditionsverein für unser Benefizspiel

gewinnen konnten. Ich bin sicher, dass dieses Highlight viele Zuschauer in unsere Halle locken wird.“

Das Benefizspiel am 16. August in Weißwasser beginnt um 19 Uhr. Anschließend findet eine

Autogrammstunde statt. Wer sich an der Spendenaktion beteiligt (ab zehn Euro), erhält ein

Vorkaufsrecht auf eine Eintrittskarte (12,50 Euro) für das Match. Mehr Informationen zur

Spendenaktion: www.eissport-weisswasser.de