Haie siegen in Mannheim - München erneut mit Heimsieg und ohne GegentorDEL-Spieltag kompakt

Foto: Andreas DickFoto: Andreas Dick
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Adler Mannheim – Kölner Haie 2:5

Ein starkes Comeback der zuletzt glücklosen Haie. Mit 5:2 entschieden die Domstädter das Spitzenduell Tabellen-Erster gegen Tabellen-Zweiten für sich. Chris Minard besorgte gleich zm Beginn des Spiels für die Haie-Führung, die Douglas Janik Jr. Noch egalisierte. Auf die drei folgenden Tore ( Philip Gogulla, Felix Schütz und Daniel Tjernqvist) der Kölner wussten die Adler keine Antwort mehr. Die Ergebniskosmetik von Matthias Plachta wusste sogar Nathan Robinson an alter Wirkungsstätte zu beantworten.

EHC Red Bull München – Grizzly Adams Wolfsburg 3:0

Auch im zweiten Heimspiel seit der Verpflichtung von Paul Statsny konnten die Münchner erfolgreich gestalten. Und auch das zweite Spiel ohne Gegegentor. In der 13.Spielminute sorgte Statsny für die Führung, ehe das Spiel bis zum Schluss eher offen blieb. Martin Buchwieser konnte aber mit zwei Toren in der 58. und 60.Minute letztendlich den Erfolg sichern.

Iserlohn Roosters – Krefeld Pinguine 2:4

Die drei Punkte aus dem Sauerland gehen an den Niederrhein. Herberts Vasiljevs sorgte in der 9.Minute für den Führungstreffer der Gäste, den Robert Hock im Mitteldrittel ausgleichen konnte. Als die Zuschauer dachten, dass die Roosters nach dem 2:1 durch Mike York auf die Siegerstrasse gelangen würden, schlugen die Pinguine eiskalt zu. Francois Methot und Boris Blank drehten in der 56. und 57.Spielminute binnen 57 Sekunden die Partie. Mark Voakes schoss den vierten Treffer 14 Sekunden vor Spielende in das verwaiste Iserlohner Tor.

Hamburg Freezers – Eisbären Berlin 3:1

Großer Jubel in Hamburg. Die Hamburg Freezers können doch noch gegen die Eisbären Berlin gewinnen. Trotz der Berliner Führung im ersten Drittel durch Mark Katic konnte Jerome Flaake im Mittelabschnitt ausgleichen. Das letzte Drittel gehörte den Freezers, die durch Treffer von Nicolas Krämmer und Garrett Festerling den Dreier einfuhren.

Hannover Scorpions – Düsseldorfer EG 3:1

Nicht zu holen, für die Düsseldorfer bei den Scorpions. Einzig Bernhard Ebner konnte konnte für die DEG Zählbares im Tor unterbringen. Zuvor waren aber Ivan Ciernik, Stephan Wilhelm und David Sulkovsky für die Gastgeber erfolgreich. Die DEG setzt sich also weiter am Tabellenende fest.

Straubing Tigers – Thomas Sabo Ice Tigers 1:2

ERC Ingolstadt – Augsburger Panther 2:3

In den beiden bayrischen Duellen setzten sich jeweils die Auswärtsteams durch. In Straubing waren es Casey Borer und Ryan Bayda, die für die Nürnberger Tore sorgten. Carsen Germyn hielt durch seinen Anschluss das Spiel aber noch über 11 Spielminuten offen.

In Ingolstadt brauchte es sogar die Verlängerung, um den Sieger zu finden. Zwar führten die Ingolstädter nach Toren von Sean O'Connor und Derek Hahn mit 2:0, die Augsburger kämpften sich aber wieder zurück in die Partie und wurden durch Treffer von Mario Valery-Trabucco und Peter Flache belohnt. Die Entscheidung besorgte Ryan Thang in der Overtime.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...