Haie ohne fünf gegen Ingolstadt und Frankfurt...

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Wochenende haben es die Haie mit zwei Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte zu tun. Am Freitag tritt der KEC beim ERC Ingolstadt an (19.30 Uhr), am Sonntag empfangen die Haie die Frankfurt Lions in der LANXESS arena (18.30 Uhr, live auf Sky).

In Ingolstadt erwartet Haie-Trainer Igor Pavlov offensivstarke Panther: „Wir müssen darauf eingestellt sein, dass Ingolstadt viel Druck ausüben wird. Sie sind aktiv und aggressiv. Dann müssen wir unsere taktischen Aufgaben speziell in der eigenen Zone und beim Spielaufbau 100%ig erfüllen.“

In dieser Saison trifft der KEC erstmals auf der ERC. Mit den Lions kreuzen die Haie am Sonntag bereits zum zweiten Mal die Klingen. Die erste Begegnung gewann Frankfurt am 11. Oktober mit 5:2.

Bei ihren kommenden Spielen müssen die Haie auf fünf Spieler verzichten. Neben den verletzten Stammkräften Christoph Ullmann (Knieverletzung), Mirko Lüdemann (Bauchmuskelverletzung) und dem gesperrten Kevin Hecquefeuille fehlen bis auf weiteres auch die Stürmer Jerome Flaake und Norman Hauner. Beide meldeten sich mit Nasennebenhöhlenentzündung Mitte der Woche krank.

Neu im Haie-Aufgebot ist ab sofort Angreifer Thomas Schenkel. Der 24jährige Außenstürmer steht beim KEC-Kooperationspartner Herne unter Vertrag und erhält eine Förderlizenz für den KEC. Zuletzt war er in der DEL für den ERC Ingolstadt im Einsatz. Schenkel stand in den letzten Jahren bei verschiedenen Zweitliga-, Oberliga und DEL-Clubs im Kader und sammelte dabei u.a. die Erfahrung von knapp 200 DEL-Partien für Mannheim, Berlin, Duisburg und Ingolstadt. Mit den Eisbären feierte er 2006 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

„Wir haben Thomas Schenkel mit einer Spielerlaubnis ausgestattet, weil wir im Dezember während der U 20-WM auf mehrere Spieler im DEL-Betrieb verzichten müssen. Da aber auch momentan viele Spieler ausfallen, profitieren wir schon jetzt von seinem Einsatz. Schenkel ist eine optimale Ergänzung, da er ein sehr ordentliches Gesamtpaket mitbringt“, so Haie-Manager Rodion Pauels. Schenkel wird bereits am Freitag bei seinem Ex-Club für die Haie auflaufen. Er erhält beim KEC die Trikotnummer 46. (Foto: Thomas Schenkel by City-Press)