Haie nutzen Überzahlchancen nicht gut genugKöln unterliegt Ingolstadt mit 3:4

Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz 2:0-Führung verlieren die Kölner Haie mit 3:4 (1:0, 1:2, 1:2) gegen Ingolstadt. Der ERC nutzt seine Powerplaysituationen erfolgreich und erzielt zum ersten Mal in dieser Saison drei Punkte bei einem Auswärtsspiel. Wichtige Punkte für den bisherigen Tabellenletzten, der die Rote Laterne an Krefeld weiterreichte.

Am 13. Spieltag der DEL trafen die Kölner Haie auf den ERC Ingolstadt. Per Åslund schoss die Scheibe auf Zuspiel von Torsten Ankert ins linke obere Eck und erzielte so die 1:0-Führung für die Haie (15.). Weiterhin blieben die Gastgeber erfolgreich. Shawn Lalonde netzte in der 25. Minute auf Pass von Dragan Umicevic zum 2:0 ein. Keine zwei Minuten später konterten die Gäste gleich zweimal. Zuerst war es Patrick McNeil, der einen Schlagschuss in Überzahl abfälschte (27.). Keine Minute später zog Fabio Wagner vom Bullykreis ab und glich zum 2:2 aus. Benedikt Kohl erhöhte in der 42. Minute zum 3:2 für die Gäste. Die Partie war gedreht. Doch Patrick Hager nutze eine Überzahlsituation und glich zum 3:3 aus (44.). In der 51. Minute nutzen die Panther ihre Chance erneut in Überzahl und erzielten durch Patrick McNeil den Treffer zum 4:3-Sieg.

Haie-Stürmer Patrick Hager nach dem Spiel: „Wir sind gut gestartet und haben verdient 2:0 geführt. Durch die Strafen haben wir dem ERC Chancen gegeben und uns das Spiel aus der Hand nehmen lassen. Wir hätten hinten besser stehen müssen und vorne unsere Chancen und Überzahlsituationen nutzen müssen. Zudem dürfen wir uns unserer Stärken nicht zu sicher sein, das führt zu Fehlern und einer inkonsequenten und unkonzentrierten Spielweise.“

KEC-Trainer Niklas Sundblad sieht die entscheidenden Faktoren in den zahlreichen Strafen: „Wir haben heute zu viel auf der Strafbank gesessen. So konnte Ingolstadt sein gefährliches Powerplay spielen und nutzen. Nach dem 2:0 hätte das Spiel entschieden sein müssen. Außerdem müssen wir bei einer 5:3-Überzahl vorne ein Tor machen.“

Tore: 1:0 (14:55) Per Åslund (Torsten Ankert), 2:0 (24:37) Shawn Lalonde (Dragan Umicevic, Alexander Weiß), 2:1 (26:30) Patrick McNeill (Thomas Greilinger, Petr Taticek/5-4), 2:2 (27:16) Fabio Wagner (David Elsner, Jared Ross), 2:3 (41:28) Benedikt Kohl (John Laliberte, Jared Ross/5-4), 3:3 (44:00) Patrick Hager (Dragan Umicevic/5-4), 3:4 (50:54) Patrick McNeill (Brandon Buck, Thomas Greilinger/5-4). Strafen: Köln 14, Ingolstadt 12 + 10 (Thomas Pielmeier). Zuschauer: 15.078.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München